22.000 Besucher zur Motorradmesse SachsenKrad

Volle Messehallen, dichtes Gedränge und zufriedene Gesichter an den Messeständen – dafür sorgten 22.000 Besucher zur SachsenKrad 2019, eine Wiederholung des letztjährigen Besucherrekords. Vom 11.bis 13. Januar hatten...

336
336

Volle Messehallen, dichtes Gedränge und zufriedene Gesichter an den Messeständen – dafür sorgten 22.000 Besucher zur SachsenKrad 2019, eine Wiederholung des letztjährigen Besucherrekords. Vom 11.bis 13. Januar hatten sich zur 25. SachsenKrad über 130 Aussteller auf 10.000 qm in der Messe Dresden präsentiert. Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters ORTEC, ist stolz auf die Kontinuität und Händlertreue zur Dresdner Motorradmesse und betont „ Die Vielfalt der Aussteller und das Interesse der Besucher bestätigen eindrucksvoll, dass die Dresdner Motorradmesse für Sachsens Motorradfahrer und –Händler gleichermaßen attraktiv ist.“

Aussteller und Besucher sind sich einig: Daumen hoch für die SachsenKrad 2019, die hält was sie verspricht. Die Messe bildet den Auftakt im Motorradjahr und nur in Dresden stehen alle namhaften Hersteller und ihre Händler, 16 Deutschlandpremieren hatten sie mitgebracht. So feierte u.a. der heiß ersehnte Supersportler BMW S 1000 RR seine Deutschlandpremiere in Dresden wie auch die BMW F 850 GS Adventure. Stefan Fricke, Motorrad-Experte der BMW-Niederlassung Dresden, ist begeistert:

„Der Zulauf zur Messe war gigantisch. Wir haben richtig gut verkauft vom Stand und hatten sogar Kunden bis zum Raum Berlin hier in Dresden. Von der Besucherresonanz zur Messe insgesamt waren wir sehr angetan – insbesondere, dass alle Marken vertreten waren, wurde sehr positiv aufgenommen.“ Honda zeigte die CB650R Neo Sports Cafe und Gold Wing Tour 2019. Jonny Vesely vom Honda-Motorradhaus Zehren sagt: “ Mit dem Gästeaufkommen zur Messe können wir wieder zufrieden sein, wir hatten durchgängig Nachfrage an unserer gesamten Produktpalette am Stand.“ KTM-Händler Steffen Nather bestätigt..“ Mit dem Besucherandrang sind wir total zufrieden, die Organisation der SachsenKrad war wieder klasse. Am meisten haben sich die Besucher natürlich für unsere ganz neuen Modelle am Stand interessiert.“ KTM hatte die Deutschlandpremieren KTM 690 SMC R und die KTM 690 ENDURO sowie die Freeride E in Dresden dabei. Die Vorführungen mit der neuen KTM Freeride E im Enduro-Bereich der Messe waren immer dicht umlagert.

Das Thema Elektromobiltät nimmt weiter Fahrt auf im Zweiradbereich: Auf der SachsenKrad waren neben der KTM Freeride-E u.a. Elektromotorräder von Zero Motrorcycles und Super Soco sowie die neue Vespa Elettrica zu sehen. Den Trend zum Customizing als Lebensgefühl für Individualität und Emotionalität zeigten Spezialisten wie die Dresdner Designschmiede Hookie auf der diesjährigen Messe. Nico Müller von Hookie zieht ein erstes Fazit: „ Wir konnten hier auf der SachsenKrad sehr viel Zuspruch und Interesse durch die Gäste erfahren und sind auf jeden Fall zufrieden. Speziell zu unserem Nachrüst-Kit kamen viele Nachfragen, da es sich um ein komplett neues Produkt handelt.“ Hookie hatte die Neuentwicklung eines Moto-Kits vorgestellt, mit dem man seiner BMW R NineT jeden Tag ein anderes Design geben kann.

Die SachsenKrad ist Kult und Tradition in einem, vom Pocketbike-Verein bis zum Sachsenbike.e.V. – das ganze Spektrum der sächsischen Motorradszene war auch in diesem Jahr auf der Messe zu sehen. In diesem Jahr mit dabei auch Sachsens Motorrad-Seelsorger Roberto Jahn, Weltenbummler Daniel Rintz aus Dresden, Lucy Glöckner aus Zschopau, die als einzige Europäerin Superbike-Rennen fährt, und Motorsport-Experte Bernd Fulk, der die SachsenKrad von Beginn an begleitet. Ein Höhepunkt der SachsenKrad war die Vorstellung des sächsischen Freudenberg RacingTeams als Mannschaft in der Supersport 300-WM. am 12. Januar. Freudenberg tritt gleich mit zwei Teams an – dem SSP300-Duo mit den Fahrern Koen Meuffels und Maximilian Kappler sowie einem Juniorteam mit Jan-Ole Jahnig und Victor Steeman. Teamchef Carsten Freudenberg dazu: „Wir freuen uns sehr, dass wir hier in Dresden unser Team offiziell vorstellen konnten. Nicht zuletzt die räumliche Nähe zu unserem Teamsitz und zum Sachsenring machen die Sachsenkrad zum perfekten Event für unsere Vorstellung.“

Fotos: ORTEC Messe und Kongress GmbH

Auch Interessant

In this article