300 Jahre sächsische Kaffeekulturgeschichte

Die wechselvolle Geschichte der sächsischen Kaffeekultur wird in einem facettenreichen Rundgang durch das älteste noch erhaltene Kaffeehaus Deutschlands „Zum Arabischen Coffe Baum“ am Donnerstag, dem 29.11., 17 Uhr,...

816
816
Die wechselvolle Geschichte der sächsischen Kaffeekultur wird in einem facettenreichen Rundgang durch das älteste noch erhaltene Kaffeehaus Deutschlands „Zum Arabischen Coffe Baum“ am Donnerstag, dem 29.11., 17 Uhr, präsentiert. 1556 erstmals in den Ratsbüchern erwähnt, wird in dem atmosphärischen Gebäude seit 1711 Kaffee als Sachsens liebstes Getränk ausgeschenkt.
Die Führung vermittelt Wissenswertes über das traditionelle Leipziger Kaffeehaus sowie die berühmt-berüchtigte Kaffeehauskultur. Außerdem steht natürlich das beliebte Heißgetränk selbst im Mittelpunkt: Interessantes gibt es über dessen Ursprung, Zubereitung und Konsum zu erfahren. So erzählen charakteristische Ausstellungsstücke von Kaffee zwischen Genuss und Klischee, Kolonialprodukt und Mangelware sowie als globalem Handelsgut. Auf abwechslungsreiche Weise können sich die Besucher von dem kulturgeschichtlichen Siegeszug des lokal und international geprägten Genussmittels überzeugen.
Die Führung ist kostenfrei.
300 Jahre sächsische Kaffeekulturgeschichte
Führung durch das Museum Zum Arabischen Coffe Baum
Do 29.11., 17 Uhr
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
Museum Zum Arabischen Coffe Baum, Kleine Fleischergasse 4, 04109 Leipzig
Foto: Punctum/Peter Franke

Auch Interessant

In diesem Beitrag