40. Ostsächsische Sammlermesse in Kamenz

Seit 19 Jahren findet die Kamenzer Sammlermesse zweimal jährlich statt. Zur 40. Ostsächsischen Sammlermesse diesen Samstag, werden im Saal der Gaststätte der Kamenzer Bildungsgesellschaft Kabi (Macherstr. 142) zahlreiche...

648
648

Seit 19 Jahren findet die Kamenzer Sammlermesse zweimal jährlich statt. Zur 40. Ostsächsischen Sammlermesse diesen Samstag, werden im Saal der Gaststätte der Kamenzer Bildungsgesellschaft Kabi (Macherstr. 142) zahlreiche Aussteller aus ganz Deutschland erwartet: Briefmarken, Münzen, Medaillen, Geldscheine, historische Ansichtskarten von allen Gebieten Deutschlands und der ganzen Welt sowie alte Filmprogramme, Sammelbilderalben, Mosaikhefte von Hannes Hegen, Orden und Medaillen präsentieren sich dem Besucher zwischen 9 und 14 Uhr. Einige tausend historische Ansichten von allen Ortschaften Ostsachsens und Südbrandenburgs, insbesondere der Oberlausitz, sind ausgestellt. Es kann getauscht, gekauft, verkauft und gefachsimpelt werden, namhafte Experten beraten und schätzen kostenlos die „Schätze“ der Besucher. Auch Zubehör, z.B. spezielle Folien für Ansichtskarten, sind im Angebot. Jeder Besucher erhält kostenlos die neue Sammlerzeitschrift „Sammlerbörsen 2017“
kostenfrei.

Der numismatische Verein zu Bautzen bringt das letzte Exemplar der Medaille „Tag der Sachsen 2017“ in 999er Feinsilber mit. Alle anderen Exemplare aus Zinn, Bronze und Siler waren in kurzer Zeit ausverkauft. Der Verein berät vor Ort auch rund um das Münzensammeln.

Weiterhin sind Zigarettenbilderalben und antiquarische Heimatliteratur im Angebot. Der Eintritt beträgt 2,50 €, ermäßigt 2,00 €, bis 16 Jahren frei, der ebenerdige Saal ist behindertenfreundlich, weitere Informationen unter Telefon 0177-2817174. Jeder Besucher erhält kostenlos die Sammlerschrift Sammlerbörseninfo mit wertvollen Sammeltipps und Veranstaltungsübersichten.

Foto: Jörg P. Korczynsky

Auch Interessant

In diesem Beitrag