Renault zeigt Studie vom neuen Alpine

Mit der Alpine Vision präsentiert die Renault Gruppe ein Showcar, das bereits einen realitätsnahen Ausblick auf das erste Serienmodell gibt, mit dem die traditionsreiche Sportwagenmarke 2017 ihren Neustart...

1136
1136

Mit der Alpine Vision präsentiert die Renault Gruppe ein Showcar, das bereits einen realitätsnahen Ausblick auf das erste Serienmodell gibt, mit dem die traditionsreiche Sportwagenmarke 2017 ihren Neustart auf dem Markt feiert. Der Zweisitzer, dessen Design sich an der legendären A110 orientiert, zeichnet sich in bester Alpine Tradition durch niedriges Gewicht und herausragende Agilität aus. Für sportliche Fahrleistungen sorgt ein von Renault Sport entwickelter Vierzylinder-Turbomotor, der die Alpine Vision in nur 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Schauplatz der Premiere sind die Strecken der Rallye Monte Carlo und der Col de Turini, wo Alpine in den 1960er- und 1970er-Jahren Motorsportgeschichte geschrieben hat.

In den kommenden zwölf Monaten wird das Alpine Team sich darauf konzentrieren, einen Sportwagen zur Serienreife zu entwickeln, der dem Showcar Alpine Vision in Design, Leichtbau, Handling und Agilität sowie in der Ausführung von Details sehr nahekommt. Produktionsstandort wird das traditionsreiche Alpine Werk in Dieppe an der französischen Kanalküste sein, wo zwischen 1955 und 1995 bereits die Typen A106 bis A610 gebaut wurden.

Fotos: Renault Presse

Auch Interessant

In this article