Baugrundstücke im Bautzener Osten sind begehrt

Im östlichen Bautzen, genauer gesagt am Schafberg, entstehen momentan sechs neue Baugrundstücke. Fünf davon konnten innerhalb kürzester Zeit verkauft werden. Aufgrund dieser hohen Nachfrage plant der Investor, eventuell...

310
310

Im östlichen Bautzen, genauer gesagt am Schafberg, entstehen momentan sechs neue Baugrundstücke. Fünf davon konnten innerhalb kürzester Zeit verkauft werden. Aufgrund dieser hohen Nachfrage plant der Investor, eventuell noch ein weiteres Gebiet zu erschließen und zum Kauf anzubieten.

Bis jetzt kann man in der Schafbergstraße ausschließlich Stromkästen auf den angelegten Grundstücken besichtigen, aber das Informationsschild lässt erahnen, wie die Häuser auf der Fläche einmal aussehen werden. Bereits Ende dieses Jahres sollen die ersten Häuser bezugsfertig sein.

Auch im Nordwesten der Stadt stehen im Wohngebiet „Gut Stiebitz“ noch freie Grundstücke zur Verfügung. Genaue Informationen und Angebote dazu findet man auf immowelt.de. Das Gebiet ist bereits komplett erschlossen und es besteht keine Bindung an einen bestimmten Bauträger.

Freie Gestaltung am Schafberg

Bei den Baugrundstücken in der Schafbergstraße handelt es sich um eine sogenannte Lückenbebauung. Deswegen waren die Käufer in der Gestaltung ihrer Häuser alle relativ frei. Bis jetzt sind zwei altersgerechte Bungalows, ein Einfamilienhaus sowie zwei Stadtvillen geplant. Das Areal, auf dem die beiden Villen geplant sind, wird allerdings erst zur zweiten Hälfte des Jahres baureif. Zurzeit stehen dort noch Überreste einer ehemaligen Speditionsfirma sowie eine stillgelegte Klärgrube, die noch abgerissen bzw. zugeschüttet werden müssen. Die Arbeiten sind für Mitte Juni angedacht, sodass danach auch hier der Bau beginnen kann. Für dieses zweite Gebiet wird Ostern nächstes Jahr als Einzugsdatum geplant.

Eins haben alle Objekte gemeinsam: Sie werden nach den neuesten Energieeffizienzvorgaben errichtet. In der Umsetzung bedeutet es die Ausstattung mit einer Wärmepumpe zum Heizen. Die Pumpe zieht Wärme aus der Luft und speichert sie mithilfe von Wasser, das in eine vorhandene Fußbodenheizung geleitet wird.

Die Entscheidung, ob der Bauleiter und Investor Frank Harig noch weitere Areale in der Schafbergstraße kaufen und zur Bebauung anbieten wird, soll bis Ende des Jahres getroffen werden. Die hohe Nachfrage und der generelle Boom auf dem ostdeutschen Immobilienmarkt würden zumindest für eine weitere Investition sprechen.

Auch Interessant

In this article