Bautzener Bowlingmädels sind Gold wert

Foto: Mario Schuler, BC Sachsen 90 Bautzen e. V. Das Finale der Sächsischen Meisterschaften im Jugendeinzel, das am vergangenen Wochenende in Bautzen ausgespielt wurde, bot bis zum Schluss...

773
773
Foto: Mario Schuler, BC Sachsen 90 Bautzen e. V.
Foto: Mario Schuler, BC Sachsen 90 Bautzen e. V.

Das Finale der Sächsischen Meisterschaften im Jugendeinzel, das am vergangenen Wochenende in Bautzen ausgespielt wurde, bot bis zum Schluss viel Spannung in den einzelnen Entscheidungen. Am Ende hatten aber gerade die Bautzener allen Grund zum Jubeln. In der B-Jugend konnte sich nämlich bei den Mädchen die Vorjahressiegerin Charlotte Florin (BC Sachsen 90 Bautzen) im entscheidenden Spiel im Finale gegen Anne- Katrin Will (BC Dragons Lichtenstein) erfolgreich durchsetzen und verteidigte somit ihren Titel als Sachsenmeisterin. Dritte wurde hier Luisa Zöllner vor ihrer Vereinskameradin Helen Apelt (beide Bautzen).

Weniger Erfolg hatten die Bautzener Jungen, die sich trotz teils sehr guter Ergebnisse nicht gegen die starke Konkurrenz aus Dresden, Leipzig, Bischofswerda, Zwickau, Lichtenstein und Markleeberg durchsetzen konnten. Lediglich Jonas Schmidt vom BC Sachsen 90 Bautzen e. V. kämpfte sich in das Finale der ersten fünf. Im ersten Spiel gegen den bis dahin Viertplatzierten lag Schmidt bis zum 8. Wurf noch in Führung, musste sich dann aber doch der starken Schlussphase seines Gegners geschlagen geben. Aus Sicht von Trainer Mario Schuler war nicht nur dieser 5. Rang sondern das gesamte Abschneiden seiner Jungs unbefriedigend

Grund zur Freude gab es dennoch: die Bautzenerinnen Charlotte Florin, Luisa Zöllner und Helen Apelt (Reserve) wurden vom Landestrainer für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im April in Berlin- Kreuzberg nominiert. Auch Jonas Schmidt und Kevin Ritscher (Reserve) werden Bautzen in der Hauptstadt vertreten.

Mario Schuler, BC Sachsen 90 Bautzen e. V.

Auch Interessant

In diesem Beitrag