Bautzener Wirtschaft glänzt mit Spitzenwerten

Der statistische Bericht zum dritten Quartal 2018 liest sich gut: In keiner sächsischen Stadt ist der Anteil der Berufstätigen so groß wie in Bautzen. Auf 1.000 Einwohner kommen...

483
483

Der statistische Bericht zum dritten Quartal 2018 liest sich gut: In keiner sächsischen Stadt ist der Anteil der Berufstätigen so groß wie in Bautzen. Auf 1.000 Einwohner kommen 665 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Zudem erzielen die hier angesiedelten Unternehmen höhere Umsätze als jene in Leipzig und Dresden. Durchschnittlich konnten Bautzener Betriebe im Jahr 2016 einen Umsatz von 1.180.000 Euro verbuchen. Damit liegt die Spreestadt weit über dem sächsischen Durchschnitt. Lediglich Chemnitzer Unternehmen erzielten im betrachteten Zeitraum noch höhere Umsätze. Dass der Wirtschaftsstandort Bautzen weiter floriert, belegt auch die große Anzahl an Personen, die täglich zum Arbeiten in die Stadt kommen. Der Eindruck, der auf den Straßen entsteht, verfestigt sich in der Statistik: 18.281 sozialversicherungsfähig Beschäftigte pendelten im Juni 2018 nach Bautzen.

Keine Statistik hält dem Betrachter die wirtschaftliche Erfolgsgeschichte Bautzens jedoch so deutlich vor Augen wie der Blick auf die Arbeitslosenzahlen. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre hat sich die Anzahl der erwerbslosen Personen nahezu halbiert. Waren im Juni 2008 noch 3.300 Bautzener ohne Job, waren im Juni 2018 lediglich 1.789 Personen arbeitslos gemeldet. Erfreulich ist auch der Mut Bautzener Unternehmer. Während zwischen Januar und September dieses Jahres 5,4 % mehr Gewerbe angemeldet wurden als im gleichen Vorjahreszeitraum, wurden 10,6 % weniger abgemeldet.

Anlass zum verhaltenen Optimismus bietet auch der Blick auf die Bevölkerungsbewegung. Zwar lebten in Bautzen im September 2018 weniger Menschen als im Jahr zuvor. Die Fortzugswelle, die in den vergangenen Jahren beobachtet werden musste, ist jedoch vorerst gestoppt. Außerdem zeigt der statistische Quartalsbericht, dass zuletzt deutlich mehr Personen aus anderen Kommunen des Landkreises nach Bautzen gezogen sind als umgekehrt.

Statistischer Bericht zum III. Quartal 2018

Auch Interessant

In diesem Beitrag