Budissa erkämpft erneut einen Heimpunkt

Budissa bleibt zu Hause weiterhin ungeschlagen und holt gegen Lok Leipzig einen weiterhin Heimpunkt. Dabei waren die Gäste aus der Messestadt zu Beginn der Partie die bessere Mannschaft...

558
558

Budissa bleibt zu Hause weiterhin ungeschlagen und holt gegen Lok Leipzig einen weiterhin Heimpunkt. Dabei waren die Gäste aus der Messestadt zu Beginn der Partie die bessere Mannschaft und setzten die Budissen mit einem aggressiven Pressing und zeitigem Anlaufen stark unter Druck. In dieser Phase entwickelten Gäste auch die ersten Tormöglichkeiten ohne aber zählbares zu erzielen. Mit zunehmender Spielzeit konnte sich Budissa aus der Umklammerung der Leipziger lösen und erarbeitet sich nun selber Chancen um in Führung zu gehen. Kurz vor der Halbzeitpause konnten sich die Leipziger dann bei ihrem Schlussmann Kirsten bedanken, dass Budissa nicht in Führung ging, denn bei zwei Möglichkeiten von Max Gehrmann verhinderte er mit seinen Paraden die Budissa-Treffer.

In der zweiten Halbzeit lebte das Spiel dann von der Spannung. Beide Teams machten nicht viel für das eigene Spiel, zogen sich in die Defensive zurück und warteten auf die Fehler des Gegners. So dauerte es bis kurz vor den Schlusspfiff bis nochmal ein Raunen durch die rund 1.200 Zuschauer ging. Tony Schmidt konnte im Leipziger Strafraum aus Nahdistanz abziehen, sein Schuss wird aber zur Ecke geklärt. So blieb es am Ende beim torlosen und für beide Teams verdienten Unentschieden.

Foto: Torsten Zettl

Auch Interessant

In diesem Beitrag