Budissa mit nächstem Heimsieg

Die Trainer beider Teams waren sich nach Abpfiff der Partie einig, im Fußball zählen die Tore. Und da hat Budissa Bautzen heut im Heimpunktspiel gegen den VfB Auerbach...

620
620

Die Trainer beider Teams waren sich nach Abpfiff der Partie einig, im Fußball zählen die Tore. Und da hat Budissa Bautzen heut im Heimpunktspiel gegen den VfB Auerbach eins mehr geschossen als die Gäste aus dem Vogtland.

Bereits in der ersten Spielminute setzte Tony Schmidt ein Achtungszeichen, als er den Ball von links aus spitzen Winkel knapp am langen Pfosten vorbei zimmerte. Dies sollte dann aber für lange Zeit die einzige Möglichkeit der Budissen bleiben, denn der VfB Auerbach kam immer besser ins Spiel und drängte die Bautzner in die eigene Spielhälfte zurück. Ein ums andere Mal tauchte man gefährlich vor dem Tor von Maik Ebersbach auf. Die größte Möglichkeit zur Führung besaß Zimmermann in der 21. Minute als er den Ball freistehend über Maik Ebersbach hob, der Ball sich aber nur auf die Lattenoberkante senkte. Auch danach gab es weitere Chancen und eine Führung der Auerbacher eigentlich nur eine Frage der Zeit. Einen kleinen Knackpunkt im guten Spiel der Auerbach gab es kurz vor der Halbzeitpause. Sieber dezimierte sein Team, nach dem er wegen wiederholten Foulspiel mit der gelb-roten Karte von Schiedsrichter Bärmann vorzeitig vom Platz geschickt wurde.

In der Halbzeitpause muss Budissa-Trainer Torsten Gütschow wohl etwas lauter geworden sein, denn seine Mannschaft zeigte nun mehr Elan und Kampfgeist. Dies hatte auch sofort Erfolg, denn nach einem Freistoß konnte der Auerbacher Schlussmann Schmidt einen Schuss von Kevin Bönisch noch parieren, den Nachschuss hämmerte Johann Weiß den Ball dann aber unter die Latte. Budissa nun die spielbestimmende Mannschaft und mit Möglichkeiten die Führung auszubauen. Marek Langr hatte in der 64. Minute die beste dazu Möglichkeit. Sein Schuss aus zentraler Position wurde aber vom Auerbacher Schlussmann gehalten. Die Vogtländer kamen mit fortlaufender Spielzeit wieder besser in die Partie und wollte natürlich den Ausgleich. Der eingewechselte Mielke und Wild verpassen in der 79. Minute, nach einer Eingabe von Schlosser, am 5-Meter-Raum den Ball zum 1:1 über die Linie zu schieben. Budissa hatte nun natürlich Möglichkeiten durch Konter die Entscheidung zu erzielen. Niclas Treu hatte gleich zweimal die vorzeitige Entscheidung auf dem Fuß, aber entweder ging der Ball knapp am Tor vorbei oder war der Schmidt im Tor der Auerbach Sieger des direkten Duells.

Kurz darauf war Abpfiff der Partie und Budissa hatte den nächsten Heimsieg eingefahren.

Auch Interessant

In diesem Beitrag