Budissa verliert Fanliebling Jakub Jakubov

Mit Ablauf einer Spielzeit verlassen einige Spieler den Regionalligisten Budissa Bautzen. Publikumsliebling Jakub Jakubov und sein Bruder Alexander Jakubov werden in der nächsten Saison nicht mehr für die Oberlausitzer...

756
756

Mit Ablauf einer Spielzeit verlassen einige Spieler den Regionalligisten Budissa Bautzen. Publikumsliebling Jakub Jakubov und sein Bruder Alexander Jakubov werden in der nächsten Saison nicht mehr für die Oberlausitzer spielen. Auch Innenverteidiger Max Fröhlich und Angreifer Chris Reher tragen in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot der Sachsen. Jakub Jakubov war in der letzten Saison mit 33 Einsätzen Stammtorhüter in Bautzen. Auch Stürmer Reher (33 Partien, fünf Tore) zählte zum Stammpersonal. Fröhlich (14 Spiele) und Alexander Jakubov (15) kamen dagegen nicht so häufig zum Zug. Fanliebling Jakub Jakubov begann mit dem Fußballspielen beim slowakischen Klub 1. FC Košice. Im Jahr 2001 wechselte er zum Lokalrivalen Lokomotíva Košice. Im Alter von 14 Jahren wechselte der Torhüter zum niederösterreichischen Klub SV Horn, nach nur einer Saison ging er zum FK Austria Wien.

Foto: Torhüter Jakubov verabschiedet sich. Foto: Margit Hackbarth
Foto: Torhüter Jakubov verabschiedet sich. Foto: Margit Hackbarth

Auf Transfermarkt.de wird Jakub Jakubov aktuell mit einem Marktwert von 75.000€ gehandelt.

Auch Interessant

In this article