DDR-Kinder: Die neue Kultseite auf Facebook

Jetzt erlebt die DDR auch auf Facebook ein Revival. 3 "Wendekinder" haben dort eine Seite zusammengestellt, die schon 100 000 Fans hat. Foto: Archiv Wer glaubt, die DDR...

551
551
Jetzt erlebt die DDR auch auf Facebook ein Revival. 3 "Wendekinder" haben dort eine Seite zusammengestellt, die schon 100 000 Fans hat. Foto: Archiv
Jetzt erlebt die DDR auch auf Facebook ein Revival. 3 "Wendekinder" haben dort eine Seite zusammengestellt, die schon 100 000 Fans hat. Foto: Archiv

Wer glaubt, die DDR fände nur noch in den Geschichtsbüchern statt, hat sich geirrt! Nach DDR-Museen, SuperIllu und Wiederholungen alter Defa-Filme erlebt das untergegangene Land jetzt auch auf Facebook ein Revival. Dort erfreut sich die Seite „DDR Kinder“ wachsender Beliebtheit und kann inzwischen bereits 100 000 Fans vorweisen. Ausgedacht haben sich das ganze Sandro, Nico und Beatrice – drei Leute, die in der DDR groß geworden sind. Dem Berliner Kurier sagte Nico: „Viele Wendekinder scheinen so wie wir zu fühlen: Wir hatten in der DDR eine gute Kindheit. Die Resonanz über Kommentare, Mails und Fotos ist überwältigend.“ Politische Diskussionen sind auf seiner Seite jedoch nicht erwünscht, schreibt die Tageszeitung weiter. Wer sich über Berufsverbote und die Stasi austauschen wolle, werde auf andere Seiten verwiesen. „Wir wollen natürlich die Mauer nicht wiederhaben“, sagte Sandro dem Berliner Kurier. Aber er und alle anderen Wendekinder wurde damals „von einem Tag auf den anderen in eine neue Welt geworfen“, so der Mediendesigner. „Ich war als Junge stolz, Thälmann-Pionier zu sein. Plötzlich teilte ein Lehrer mit: ,Ihr seid keine Pioniere mehr.’“ Für Sandro, der 1976 geboren wurde, sei es damals eine kleine Katastrophe gewesen, erinnert er sich.

Auch Interessant

In diesem Beitrag