Dem Aufstieg in die Kreisoberliga stand nichts im Weg

Nur ein Sieg konnte der D-Jugend der SG Motor Cunewalde die Kreismeisterschaft bringen, die Spieler und die mitgereisten Fans waren optimistisch eingestellt. So wurden schon der Sekt und...

1739
1739

Nur ein Sieg konnte der D-Jugend der SG Motor Cunewalde die Kreismeisterschaft bringen, die Spieler und die mitgereisten Fans waren optimistisch eingestellt. So wurden schon der Sekt und das Bier für die Erwachsenen sowie der Kindersekt für die Kinder bereitgestellt. Das Spiel begann bei schönem Wetter und kaum hatten sich die Zuschauer bereitgemacht gab es auch schon Elfmeter für Cunewalde, den der Torhüter Christoph Glienke souverän verwandelte. Keine Minute später erhöhte Motor auf 2:0. In der Anfangsphase blieben wir überlegen und kamen so in der 11. Minute zum verdienten 3:0, in der Folge nahm sich Cunewalde etwas zurück und überlies Gnaschwitz mehr Spielanteile. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause und die Fans waren sich einig, dass hier nichts mehr schief gehen kann. Die zweite Halbzeit begann ruhiger, denn Cunewalde wollte nicht mehr und Gnaschwitz konnte nicht mehr. So verflachte die Partie und hatte bis zum 4:0 (41. Minute) keine großen Höhepunkte. Kurz vor Schluss erhöhten die Motor-Kicker noch auf 5:0 und die Partie war gelaufen. Der Sekt wurde geköpft und die Meistershirts verteilt. Alle feierten nach Schlusspfiff die Meisterschaft ausgelassen und fröhlich, natürlich auch froh, dass die anstrengende Saison vorbei ist. Die Eltern und Spieler danken den Trainern, Rico Maleskat, Frank Nautusch, Rüdiger Falz und der Mannschaftsleitung, Carsten und Ricarda Gehrmann und Birte Maleskat, für die tolle erfolgreiche Saison. Einen großen Dank auch an die treuen Fans, die die Kinder immer voller Begeisterung begleitet hatten. PS: Es ist übrigens der 3. Staffelsieg infolge, den die SG Motor Cunewalde mit den Junioren gewinnt.

0:1 Christoph Glienke, 0:2 Santino Dittmann, 0:3 Paul Natusch, 0:4 Finn Spiegel, 0:5 Nick Schneider

Spieler: Christoph Glienke, Pit Preusche, Luca Maleskat, Hans Gehrmann, Paul Natusch, Finn Spiegel, Santino Dittmann, Niclas Grosser, Tim Otto, Lukas Wassner, Nick Schneider, Frederik Goldberg, Hannes Wagner

Auch Interessant

In diesem Beitrag