Der Glückspilz heißt „Benjamin Blümchen“

Wer kennt die Glücksformel? Sie lautet: 4 + 1 = 5. Zumindest beim PS-Lotteriesparen der Sparkassen. Mit etwas Glück hat jeder Sparer die Chance auf tolle Gewinne und...

795
795

Wer kennt die Glücksformel? Sie lautet: 4 + 1 = 5. Zumindest beim PS-Lotteriesparen der Sparkassen. Mit etwas Glück hat jeder Sparer die Chance auf tolle Gewinne und jeder gemeinnützige Verein oder Einrichtung kann in Form einer zweckgebundenen Spende von der jährlichen Ausschüttung des sogenannten PS- Zweckertrages profitieren. Die Kindertagesstätte „Benjamin Blümchen“ ist eine der „Glückspilze“, die von den Erträgen der PS- Lotterie profitiert. Die als Wahrzeichen der Kindereinrichtung geltende Eisenbahn rührt von der geschichtlichen Entwicklung der Einrichtung. Diese wurde vor über 60 Jahren als Betriebskindergarten des „VEB Waggonbau Bautzen“ gegründet. Viele Jahre zierte eine Lokomotive aus Holz das Außengelände und wurde fleißig von den Kindern als interessantes Spielgerät genutzt. Auf Antrag der Einrichtung konnte nun eine neue Holz- Lock aus Mitteln des PS-Zweckertrages finanziert werden.

Heute verzichtete die große Gruppe der Kita „Benjamin Blümchen“ von der Preuschwitzer Straße auf ihren Mittagschlaf und brachte ihre Freude über das neue Spielgerät mal etwas anders zum Ausdruck. Die Kinder besuchten die Filiale der Kreissparkasse Bautzen und übergaben singend ein gemaltes Bild mit Foto vom Spielgerät an die Filialleiterin, Manuela Mosig und den Vorstandsvorsitzenden, Dirk Albers. Begleitet wurden sie von ihrer Erzieherin, Frau Timm und dem Leiter der Einrichtung, Markus Heimann. „Das passiert ganz selten, dass eine Kindergartengruppe zu uns persönlich ins Haus kommt und sich bedankt“, so Dirk Albers.

Auch Interessant

In diesem Beitrag