Diana (13): „Ich will so lange wie möglich Fußball spielen“

Diana Jurk ist 13 und steht beim Baruther SV 90 im Tor. Foto: privat Dass Mädchen Fußball spielen, ist nichts Neues. Aber das sie auch im Tor stehen,...

707
707
BU: Diana Jurk ist 13 und steht beim Baruther SV 90 im Tor. Foto: privat
Diana Jurk ist 13 und steht beim Baruther SV 90 im Tor. Foto: privat

Dass Mädchen Fußball spielen, ist nichts Neues. Aber das sie auch im Tor stehen, ist bis heute eine Seltenheit. Diana Jurk aus Weißenberg ist deshalb fast schon so was wie eine Trendsetterin, denn sie steht beim Baruther SV 90 im Tor und könnte deshalb Vorbild für andere Mädchen sein, die Fußball toll finden. Dem Bautzener Boten hat die 13-Jährige erzählt, wie sie zum Fußball kam, warum sie im Tor steht und was ihr größter Wunsch ist.

Mit wieviel Jahren hast Du angefangen, Fußball zu spielen?
Mit sieben Jahren, als ich zum BSV 90 gekommen bin.

Warum spielst Du gerade Fußball?
In meiner Familie haben meine Schwester und mein Bruder schon Fußball
gespielt. Als ich noch ganz klein war, wurde immer vor unserer Haustür am
Wochenende Fußball gekickt. Damit ich auch mal den Ball bekomme, bin ich
erst hinterher gekrabbelt und dann bald gelaufen. Also ich kann sagen, ich
habe mit Fußball laufen gelernt.

Wie wurdest Du Torhüterin?
Unser Trainer hat mich eines Tages zur Probe hineingestellt und ich hab mich
richtig wohl gefühlt. Hier kann ich meine Mannschaftskameradinnen und –kameraden
anfeuern und motivieren.

Was gefällt Dir an Deinem Verein?
Er ist in meiner Nähe und ich bin froh, dort zu sein. Meine Mannschaft findet das auch, glaube ich. 

Welche sportliche Ziele hast Du?
Ich werde auf jeden Fall so lange es geht beim BSV90 bleiben. Und ich
werde so lange wie möglich Fußball spielen.

Bist Du das einzige Mädchen in der Mannschaft?
Nein zum Glück nicht. Wir sind zwei Mädchen.

Welche Hobbys hast Du noch?
Ich mag Fahrrad fahren und lese gerne.

Hast Du einen Lieblingsspieler?
Ja und Nein. Es ist mal so, mal so

Hast Du schon einen Freund?
Ein klares Nein.

Mal angenommen, Du hättest einen Wunsch frei. Welcher wäre das?
Ich würde mir wünschen, dass ich mit 16 bin in der A- Jugend
spielen kann.

 Was können die Mädchen beim Fußball besser als die Jungs?
Eigentlich nicht viel, würde ich sagen.
 
Könntest Du Dir vorstellen, auch mal als Schiedsrichter auf dem Platz zu stehen?
Nein, nicht so richtig.

Haben die Jungs in der Mannschaft das sagen?
Weil wir mehr Mädchen als Jungen sind, ist es oft so. 

Das Interview führte Hanspeter Benad.

 

 

Auch Interessant

In diesem Beitrag