Eisflächen nicht betreten!

Eisflächen nicht betreten, Foto: Bautzener Bote Die Landestalsperrenverwaltung warnt nochmals ausdrücklich davor, zugefrorene Stauseen und Flüsse zu betreten. Obwohl die Eisdecke auf vielen Gewässern derzeit stabil wirkt, droht...

518
518
Eisflächen nicht betreten
Eisflächen nicht betreten, Foto: Bautzener Bote

Die Landestalsperrenverwaltung warnt nochmals ausdrücklich davor, zugefrorene Stauseen und Flüsse zu betreten. Obwohl die Eisdecke auf vielen Gewässern derzeit stabil wirkt, droht Lebensgefahr!
Das Eis ist aufgrund der schwankenden Wasserspiegel nicht tragfähig. Da aus Talsperren ständig Wasser an Wasserwerke und die Industrie abgegeben wird, ändert sich der Wasserspiegel. Durch dieses ständige Auf- und Ab bilden sich gefährliche Hohlräume. Außerdem sind viele Staumauern mit Eisfreihaltungsanlagen ausgestattet.
Eis auf fließenden Gewässern ist besonders instabil. Bei Betreten kann es vom Ufer abbrechen und es droht ebenfalls Lebensgefahr. Außerdem kann eine künstlich aufgebrochene Eisdecke Eisstau verursachen und zu Überschwemmungen führen. Dabei schieben sich die entstehenden Eisschollen ineinander. An Hindernissen wie Brücken oder Wehren üben sie solch einen Druck aus, dass diese schlimmstenfalls zum Einsturz gebracht werden können.

Gerade im Hinblick auf die beginnenden Winterferien sollten Eltern, Lehrer und Erzieher Kinder ausdrücklich vor dem Betreten von Eisflächen warnen. Hinweise auf Warnschilder sind unbedingt zu beachten! Jedoch sollten auch keine Eisflächen auf Wasserspeichern und Flüssen betreten werden, an denen keine Warnschilder angebracht sind.

Auch Interessant

In diesem Beitrag