Erstmals Motocross-WM auf dem Lausitzring

In der kommenden Saison wird erstmals wird ein Motocross-WM-Lauf auf der Rennstrecke in Südbrandenburg ausgetragen. Foto: EuroSpeedway Verwaltungs GmbH Motorsportfans erwartet in der kommenden Saison ein ganz besonderes...

654
654
In der kommenden Saison wird erstmals wird ein Motocross-WM-Lauf auf der Rennstrecke in Südbrandenburg ausgetragen. Foto: EuroSpeedway Verwaltungs GmbH
In der kommenden Saison wird erstmals wird ein Motocross-WM-Lauf auf der Rennstrecke in Südbrandenburg ausgetragen. Foto: EuroSpeedway Verwaltungs GmbH

Motorsportfans erwartet in der kommenden Saison ein ganz besonderes Highlight auf dem Lausitzring: Erstmals wird ein Motocross-WM-Lauf auf der Rennstrecke in Südbrandenburg ausgetragen. Auch für die FIM MX-Weltmeisterschaft ist es eine Premiere, denn zum ersten Mal wird eine ihrer Veranstaltungen unter diesen besonderen Bedingungen stattfinden – mit
einem geteerten Fahrerlager und der Einbindung von Rennstrecke und Tribünen. Da in Teutschenthal im kommenden Jahr die Teamweltmeisterschaft Motocross of Nations ausgetragen wird, war der Veranstaltungsort für den deutschen WM-Lauf vakant. „Wir haben die Möglichkeit genutzt, als Veranstalter einzuspringen“, so Josef Meier, geschäftsführender Gesellschafter der
EuroSpeedway Verwaltungs GmbH. „Events dieser Art sind immer eine Bereicherung für den Sport und wir werden auch zukünftig daran interessiert sein, solche besonderen Events an den Lausitzring zu holen.“ „Unser großes Vorbild sind die Supercross-Events in Daytona, die seit den 1970ern jährlich mehrere 10.000 Besucher begeistern“, gibt Bert Poensgen, Geschäftsführer der EuroSpeedway Verwaltungs GmbH, einen ersten Vorgeschmack darauf, was die Besucher im Sommer 2013 auf dem Lausitzring erwartet.

Auch Interessant

In diesem Beitrag