Förderung in der Heide- und Teichlandschaft nutzen

Bis zum 11. April 2016 läuft der dritte Aufruf der LEADER-Förderperiode 2014 bis 2020 in der LEADER-Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (kurz OHTL). 1,3 Millionen Euro beträgt die Budgetsumme...

453
453
Der Olbasee wird wohl nicht für Hausboote freigegeben werden. Foto: BautzenerBote

Bis zum 11. April 2016 läuft der dritte Aufruf der LEADER-Förderperiode 2014 bis 2020 in der LEADER-Region Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (kurz OHTL). 1,3 Millionen Euro beträgt die Budgetsumme für den dritten Projektaufruf. Kommunen, Unternehmen, nichtgewerbliche Zusammenschlüsse, natürliche Personen und die Lokale Aktionsgruppe der OHTL-Region können Projektanträge stellen.

Inhaltlicher Schwerpunkt des dritten Aufrufes ist die Investitionsförderung in öffentlich zugängliche Einrichtungen. 600.000 Euro – knapp die Hälfte der Aufrufsumme stehen in dieser Maßnahme zur Vergabe. Für die Maßnahmen Umnutzung öffentlich zugänglicher Einrichtungen, Investitionen in regionale Unternehmen und bauliche Maßnahmen zum Erhalt oder zur Belebung des ländlichen Kulturerbes stehen jeweils 100.000 Euro bereit und 150.000 Euro für den Neubau und die Aufwertung öffentlich zugänglicher Plätze und Freiflächen. Weitere aufgerufene Maßnahmen zielen u.a. auf die Qualifizierung touristisch relevanter Einrichtungen und Angebote und die Verbesserung der touristischen Infrastruktur.

Die Förderung der Lebensqualität und der regionalen Wertschöpfung stehen im Zentrum der nachhaltigen Regionalentwicklung der OHTL-Region. In der Lokalen Entwicklungsstrategie sind diese Ziele mit Maßnahmen untersetzt, die mit konkreten Projekten der Akteure in der OHTL-Region Wirklichkeit werden können.

Auch Interessant

In diesem Beitrag