Fragen zur Leber? Unsere Experten antworten!

– Anzeige- Prof. Dr. Stephan Kanzler, Dr. Margrit Hollenz, Dr. Andreas Leodolter (v.l.n.r.) beantworten Fragen rund um die Leber und Leberkrankheiten. Große Telefonaktion am 13.11.2014 – Drei Ärzte...

553
553

– Anzeige-

Prof. Dr. Stephan Kanzler, Dr. Margrit Hollenz, Dr. Andreas Leodolter (v.l.n.r.) beantworten Fragen rund um die Leber und Leberkrankheiten.
Prof. Dr. Stephan Kanzler, Dr. Margrit Hollenz, Dr. Andreas Leodolter (v.l.n.r.) beantworten Fragen rund um die Leber und Leberkrankheiten.

Große Telefonaktion am 13.11.2014 – Drei Ärzte für Ihre kostenfreie Beratung

Die Leber ist das wichtigste Entgiftungsorgan unseres Körpers – und wird doch häufig vernachlässigt und unwissentlich geschädigt. Denn im Laufe unseres Lebens muten wir ihr einiges zu: fettes Essen, Alkohol, Medikamente, Umweltgifte… Die Liste der Dinge, die die Leber schädigen, ist lang.
Und der Volksmund hat recht, wenn er sagt „Die Leber leidet still“. Denn über lange Jahre hinweg macht sie sich nicht bemerkbar. Erst, wenn ernsthafte (und irreparable) Schäden vorliegen, beginnen die Probleme. Womöglich treten dann schon Komplikationen auf, wie Wasserbauch, Blutungen der Speiseröhre oder ein Nachlassen der Hirnleistung. Dann haben Patienten und Ihre Angehörigen meistens viele Fragen.
Was sind die Anzeichen einer Leberkrankheit? Welche Schadstoffe sollte man meiden, welche Ernährung ist gut? Und: was ist eine Leber-Hirn-Störung?
Solche und alle weiteren Fragen rund um die Leber und ihre Krankheiten beantworten Experten bei einer kostenlosen Telefonaktion der Initivative Lichtblicke. Unter der Telefon-Nr. 0800 / 000 57 80 stehen Ihnen am Donnerstag, den 13.11.2014 von 17:00 bis 19:00 Uhr drei erfahrene Hepatologen (Leberärzte) zur Verfügung, die seit Jahren Leberpatienten betreuen.
Wer den Termin verpasst, kann sich später unter www.leber-hirn-stoerung.de eine Zusammenfassung der wichtigsten Fragen und Antworten herunterladen. Auf dieser Seite finden Sie auch viele Informationen zur Leber- Hirn-Störung und ihrer Behandlung. Hier können Sie übrigens auch nachschauen, ob demnächst nicht auch in Ihrer Nähe eine Infoveranstaltung zu diesem Thema stattfindet.

Auch Interessant

In diesem Beitrag