»Gesund-pflegen-online – Ihr Bündnis für die Pflege« on Tour

Gesundheitsministerin Christine Clauß hat am 9. November im Universitätsklinikum Leipzig den Start für das bundesweite Arbeitsschutzprogramm »Pflege« für Kliniken gegeben. In der Auftaktveranstaltung betonte die Ministerin, dass mit...

564
564

Gesundheitsministerin Christine Clauß hat am 9. November im Universitätsklinikum Leipzig den Start für das bundesweite Arbeitsschutzprogramm »Pflege« für Kliniken gegeben.

In der Auftaktveranstaltung betonte die Ministerin, dass mit dem Selbstbewertungsinstrument die Einrichtungen die Möglichkeit haben, ihren Stand im Arbeitsschutz zu überprüfen, Risiken zu erkennen und Verbesserungsvorschläge abzurufen. Ziel sei die Entwicklung einer Präventionskultur und die Verringerung von Muskel-Skelett-Erkrankungen in Verbindung mit psychischen Belastungen.

Gerade durch die Herausforderungen des demografischen Wandels kommt der Pflegebranche eine hohe Bedeutung zu. Die Unternehmen benötigen gesunde und motivierte Beschäftigte, um ihre Wettbewerbsfähigkeit auch in Zukunft sicherzustellen. Gegenwärtig stehen die Muskel-Skelett-Erkrankungen an der Spitze der Krankheitsstatistik und verursachen jährlich 25 Prozent der betrieblichen Ausfallzeiten. Um die Verantwortlichen in den Unternehmen für dieses Thema zu sensibilisieren, geht »gesund-pflegen-online« auf Tour. In regionalen Informationsveranstaltungen wird die Online-Selbstbewertung vorgestellt.

Das Programm ist Teil der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA), in der Bund, Länder und Unfallversicherungsträger ihre Präventionsarbeit bündeln. Seit Oktober 2010 haben bereits ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen die neue Online-Selbstbewertung für die Pflege genutzt. Aufbauend auf diesen guten Erfahrungen, werden ab November 2011 die Kliniken mit einbezogen.

Weitergehende Informationen zu dem GDA-Arbeitsprogramm »Pflege« und der Online-Selbstbewertung sind unter: www.gesund-pflegen-online.de verfügbar.

(MsS)

Auch Interessant

In diesem Beitrag