Hitler verkauft sich wieder gut

Adolf Hitler ist derzeit Österreichs meistverkaufter Autor. In der aktuellen Spiegel Bestsellerliste steht die kommentierte Ausgabe von Hitlers „Mein Kampf“ auf Platz 1 nach dem 5. Platz in der...

598
598

Adolf Hitler ist derzeit Österreichs meistverkaufter Autor. In der aktuellen Spiegel Bestsellerliste steht die kommentierte Ausgabe von Hitlers „Mein Kampf“ auf Platz 1 nach dem 5. Platz in der Vorwoche. Das die Platzierung in der Woche des 127. Führergeburtstags die Bestsellerliste anführt mag wohl eher Zufall sein. Denn das Buch ist seit Wochen sehr begehrt. Wie der NDR berichtete, war schon vor dem Verkaufsstart am 8. Januar klar, dass die Erstauflage von 4.000 Stück nicht ausreichen würde. Über 15.000 Vorbestellungen lagen dem Institut für Zeitgeschichte (IfZ) in München vor.

Kurzinfo: „Mein Kampf“ ist Hitlers wichtigste politische Schrift. Sie entstand in den Jahren 1924 bis 1926 in zwei Bänden. Während Band 1 in erster Linie stark stilisiert Hitlers Biografie sowie die Frühgeschichte der NSDAP und ihrer Vorläuferorganisation, der Deutschen Arbeiterpartei (DAP), nachzeichnet, steht die Programmatik der Nationalsozialisten im Mittelpunkt des zweiten Bands. Große Teile des ersten Bands entstanden während Hitlers Haftzeit in Landsberg am Lech, nach seinem gescheiterten Putschversuch vom November 1923. Dessen Scheitern, die Zeit der Haft und das Verbot der NSDAP unterbrachen Hitlers politische Karriere. Er nutzte diese Zeit, um all das, was er bislang erlebt, gelesen und erdacht hatte, zu einer schriftlich fixierten Ideologie zusammenzuführen und um für seine verbotene Partei eine neue Perspektive und eine neue Strategie zu entwickeln. Den zweiten Band schrieb Hitler dann nach seiner Haftentlassung, zum größten Teil auf dem Obersalzberg. Mit Hitlers Ernennung zum Reichskanzler im Januar 1933 schnellten die Verkaufszahlen stark in die Höhe; das Buch wurde zum Bestseller: Bis 1945 wurde „Mein Kampf“ in 18 Sprachen übersetzt und über 12 Millionen Mal verkauft.

Auch Interessant

In diesem Beitrag