Hummel Hana fliegt zum letzten Mal

Hummel Hana fliegt zum letzten Mal. Foto: Theater Bautzen Am Mittwoch, dem 26. Juni, 10 Uhr ist in der Grundschule Crostwitz zum letzten und 50. Mal die obersorbische...

814
814
Hummel Hana
Hummel Hana fliegt zum letzten Mal. Foto: Theater Bautzen

Am Mittwoch, dem 26. Juni, 10 Uhr ist in der Grundschule Crostwitz zum letzten und 50. Mal die obersorbische Inszenierung „Čmjeła Hana znjezboži“ (Hummel Hana verunglückt) zu sehen. Das Stück aus der Feder und in Regie von Mirko Brankatschk war im vergangenen Jahr in fast allen Kindergärten und Grundschulen mit sorbischen und sorbischlernenden Kindern unterwegs. Das interaktive Stück fördert die Sprachfähigkeit des jungen Publikums und verdient nach Meinung der Medien und Pädagogen das Prädikat „sehr gut“.
Die Spielerin und Theaterpädagogin Teresa Stübner, welche die Hummel Hana spielt, erzählt den Kindern von ihrem Unfall und sie lernen die Freunde der Hummel kennen, die Mittagsfrau, den Drachen, das Irrlicht und den Schlangenkönig. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die sorbischen Sagenfiguren und das Leben in der Natur. Die Inszenierung ist als gemeinsamen Projekt des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen und dem WITAJ-Sprachzentrums entstanden.

Auch Interessant

In this article