Dresdner Schüler engagieren sich "genialsozial"

Beim Aktionstag "genialsozial" können sich Dresdner Schüler sozial engagieren. Foto: djd/Jentschura International/thx Am Dienstag, 17. Juli 2012  findet sachsenweit zum achten Mal der Aktionstag „genialsozial“ statt. Statt in...

582
582
Beim Aktionstag "genialsozial" können sich Dresdner Schüler sozial engagieren. Foto: djd/Jentschura International/thx
Beim Aktionstag "genialsozial" können sich Dresdner Schüler sozial engagieren. Foto: djd/Jentschura International/thx

Am Dienstag, 17. Juli 2012  findet sachsenweit zum achten Mal der Aktionstag „genialsozial“ statt. Statt in die Schule gehen Schülerinnen und Schüler an diesem Tag arbeiten, um Geld für soziale Projekte zu sammeln. Das verdiente Geld kommt Hilfsprojekten in Entwicklungsländern zugute. Darüber, wer dieses Jahr den erarbeiteten Lohn erhält, hat einer Jugendjury abgestimmt. Sie entschied sich für Hilfsprojekte in Guyana, Indien und Tansania. In der Stadtverwaltung und ihren Einrichtungen werden am 17. Juli 2012 etwa 150 Jugendliche „genialsozial“ arbeiten: Die Schülerinnen und Schüler kommen beispielsweise im Tierheim, in Kindertageseinrichtungen, Krankenhäusern oder in der Verwaltung zum Einsatz. Zum vierten Mal in Folge unterstützt die Landeshauptstadt den Aktionstag und stellte Schüler-Arbeitsplätze bereit. „genialsozial“ wird organisiert von der Sächsischen Jugendstiftung und steht unter der Schirmherrschaft des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Auch Interessant

In diesem Beitrag