In Bautzen explodieren die Grundstückspreise

Grundstücke werden in Bautzen immer teurer. Eine Auswertung des Immobilienportals immowelt.de zeigt, dass Grundstücke zwischen 300-600 m² sich sehr stark verteuert haben. Aktuell kostet der Quadratmeterpreis rund 145 Euro. Im...

782
782
BZ_Flug_klein

Grundstücke werden in Bautzen immer teurer. Eine Auswertung des Immobilienportals immowelt.de zeigt, dass Grundstücke zwischen 300-600 m² sich sehr stark verteuert haben. Aktuell kostet der Quadratmeterpreis rund 145 Euro. Im Januar 2015 waren es noch 47 Euro/m².

Bei den derzeitigen Bauzinsen wollen viele Menschen bauen, so dass es kaum noch freie Bauflächen im Stadtgebiet Bautzen gibt und die Grundstückpreise in die Höhe treibt. Im neuen Wohngebiet „Gut Stiebitz“ beginnen die Preise ab 95 Euro/ m². Im Vergleich dazu liegen die Bodenpreise für ein Eigenheim in Hochkirch bei 20 Euro/ m² oder Königswartha bei 33 Euro/m². Ebenfalls gefragt sind die Gemeinden um die Kreisstadt. Nur 6 km gut ausgebaute Bundesstraße 96 liegen zwischen Großpostwitz und der Kreisstadt. Die Nähe zu Bautzen mit ihren gesunden wirtschaftlichen und kulturellen Stärken ist ein stabiler Faktor, so dass das Baugebiet „Raschaer Berg“ schnell verkauft wurde. Wie sich die Preise entwickeln werden, hängt viel von der Zinsentwicklung ab. Gleichzeitig wollen aber auch die Gemeinden die Chance nutzen, mit neuen Baufläche langfristig neue Gemeindemitglieder anzuziehen.

Alle aktuellen Bautzener Preise unter immowelt.de

Bodenpreis_Oberlausitz_2016

Auch Interessant

In this article

Diskutiere mit