Kampf bis zum Schluss wurde belohnt

Foto: Martin Hoßmang feiert seinen Treffer zum 2:1 Sieg der Budissen! Ein aufregendes und bis zum Abpfiff interessantes Regionalligaspiel sahen die 700 Zuschauer am heutigen Nachmittag auf der...

542
542
Foto: Martin Hoßmang feiert seinen Treffer zum 2:1 Sieg der Budissen!
Foto: Martin Hoßmang feiert seinen Treffer zum 2:1 Sieg der Budissen!

Ein aufregendes und bis zum Abpfiff interessantes Regionalligaspiel sahen die 700 Zuschauer am heutigen Nachmittag auf der Müllerwiese. Am Beginn der Partie bestimmten die Meuselwitzer die Partie. Mit der ersten Chance gingen die Gäste nach 5 Minuten auch sofort in Führung. Weiske stieg nach einer Flanke von links im Strafraum nach oben und köpfte zur Führung ein. Budissa durch den frühen Rückstand schon etwas gelähmt und Meuselwitz mit weiteren Chancen um die Führung auszubauen. Bis zur 30 Minute vergaben Rudolph, Weiske und Albert ihre Möglichkeiten „um den Deckel drauf zu machen“, wie Meuselwitz-Trainer Marco Kämpfe nach dem Spiel so schön sagte. Erst in der 32. Minute der erste Torschuss der Budissen durch Maik Salewski, die aber fortan immer besser in die Partie kamen und nun die Gästeabwehr mehr unter Druck setzten. In der 37. Minute wird Sylvio Schwitzky im Meuselwitzer Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt. Martin Hoßmang versagen aber gleich zweimal die Nerven. Erst scheitert er vom Punkt am Gäste-Torhüter Naumann um dann den abprallenden Ball übers Gästegehäuse zu zimmern.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit Budissa dann aber mit dem Ausgleich. Chris Reher setzt sich auf der rechten Seite durch, geht in den Strafraum um den Ball dann scharf nach Innen zu passen, wo Martin Kotyza aus 7m zum 1:1 einschiebt. Budissa ab dem Zeitpunkt spielbestimmend und erarbeitete sich Chancen zur Führung. Erst war es Martin Kolan, dessen Schuss aus 16m knapp über die Querlatte ging. Dann wurde eine Flanke von Maik Salewski gerade noch vom Meuselwitzer Abwehrspieler Kuhlmey vor dem heranstürmenden Sylvio Schwitzky entschärft. Budissa’s Kampf wurde aber doch noch belohnt. In der letzten Spielminute legt Paul-Max Walther von der rechten Seite mustergültig für Martin Hoßmang auf, der den Ball aus 10m unhaltbar in die linke untere Ecke zum 2:1-Sieg einköpft.

Auch Interessant

In diesem Beitrag