Kinder auf Spurensuche

In der Osterferienwoche verbrachten 11 Kinder auf dem Fischereihof Kleinholscha spannende Tage rund um das Thema Frosch. Die Ferienkinder unterstützten die Naturschutzstation Neschwitz tatkräftig bei der Kontrolle der...

948
948

In der Osterferienwoche verbrachten 11 Kinder auf dem Fischereihof Kleinholscha spannende Tage rund um das Thema Frosch. Die Ferienkinder unterstützten die Naturschutzstation Neschwitz tatkräftig bei der Kontrolle der über 10 km langen Amphibienschutzzäune und durften dabei viele interessante Entdeckungen machen. So wurde der Unterschied zwischen Fröschen, Kröten und Molchen bei den Kontrollen erläutert, aber auch deren Lebensweise und die Gefährdung der Amphibien standen mit auf dem Ferienlehrplan. Nachdem die Kinder die heimischen Tiere schon im Schlaf bestimmen konnten, gab es einen kleinen Einblick in die große Welt der Amphibien. Stefan Gundlack, der sich dem Hobby Terraristik verschrieben hat, stellte der Gruppe die sehr bunte Welt der Amphibien vor. So konnten sie Feuersalamander, chinesische Rotbauchunken und Blattsteiger aus nächster Nähe bewundern. Dies war durch die freundliche Unterstützung des Schmetterlingshauses Johnsdorf möglich. In den Sommerferien erwartet alle interessierten Mädchen ein Kräuterhexencamp und in den Herbstferien steht für Jungen und Mädchen ein wildes Naturcamp auf dem Programm.

Text+ Bild: Susanne Müller

Auch Interessant

In diesem Beitrag