Kinderverkehrssicherheitstag im Autobahnrevier Bautzen

Pünktlich um 09:00 Uhr öffneten sich am Samstag die Tore des Polizeiareals an der Thomas-Müntzer-Straße in Bautzen. Viele Kinder und interessierte Bürger strömten ins Gelände. Unter dem Motto...

832
832

Pünktlich um 09:00 Uhr öffneten sich am Samstag die Tore des Polizeiareals an der Thomas-Müntzer-Straße in Bautzen. Viele Kinder und interessierte Bürger strömten ins Gelände. Unter dem Motto „Ruf Teddybär eins-vier beim Autobahnrevier“ ludt die Verkehrspolizeiinspektion der Polizeidirektion Görlitz jedermann herzlich zum Kinderverkehrssicherheitstag ein. Etwa 5.000 Besucher kamen der Einladung nach, darunter zirka 1.500 Kinder.

Die Stadt Bautzen und zahlreiche Firmen, Vereine sowie viele Privatpersonen unterstützten die Veranstaltung mit Herz und Hand. Über 130 Sattelzugmaschinen erwarteten die leuchtenden Kinderaugen und liessen auch so manches Erwachsenenherz höher schlagen.

Der Leiter der Polizeidirektion Görlitz, Polizeipräsident Torsten Schultze, der Oberbürgermeister von Bautzen Alexander Ahrens, der Landtagsabgeordnete Marko Schiemann eröffneten mit dem Leiter der Verkehrspolizeiinspektion Polizeioberrat Frank Wobst sowie dem Initiator der Veranstaltung Erster Polizeihauptkommissar Martin Hottinger das Fest. Als große Attraktion begrüßte unser Poldi die kleinen Gäste.

Auf alle Besucher Groß und Klein wartete ein interessantes Programm. Schwerpunkt an diesem Tag war die Verkehrsprävention. Die Unfallverhütung und besonders der Schutz von Kindern im Straßenverkehr standen im Fokus.

Foto: Pressestelle Polizei Görlitz

Was man unter einem „toten Winkel“ versteht, wurde in und an einem Lkw gezeigt. Der Überschlagssimulator machte deutlich, welche Kräfte auf den Körper bei einem Verkehrsunfall einwirken und was im Inneren eines Fahrzeuges alles herumfliegen kann.

Weitere Angebote waren, unter anderem sichereres Radfahren im Parcour, der Gurtschlitten, ein Verkehrs-Quiz sowie Filme zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr.

Die Polizisten zeigten ihre Verkehrsüberwachungstechnik und die Kinderkommissare luden zum Basteln ein. Beim Kistenstapeln am Kran konnte „Mann“ und/oder „Frau“ sich beweisen. Kinder-Quadfahren, Ponnyreiten, Hüpfburg, Clown sowie Wasserspiele der Feuerwehr, Technik des Technischen Hilfswerk und des Rettungsdienstes rundeten das Programm ab. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Musik und unser Moderator Kriminalhauptkommissar Micha Verch führten durchs Programm.

Highlight des Tages war um 14:00 Uhr die große Trucker-Rundfahrt durch die Innenstadt von Bautzen. Rund 900 Kinder nahmen in den zahlreichen bunten Zugmaschinen, Lkws und technischen Fahrzeugen von Feuerwehr, Rettungsdienst und dem Technischen Hilfswerk Platz. Alle Kinder erhielten einen Teddy als Erinnerung an die Rundfahrt und den Kinderverkehrssicherheitstag.

Quelle: Pressestelle Polizei Görlitz

Auch Interessant

In diesem Beitrag