Motor Cunewalde wird Dritter beim BMZ-Senioren-Cup

die Cunewalder Alten Herren zusammen mit dem Geschäftsführer vom BMZ Bau Maschinen Zentrum Oberland, Herrn Andreas Pietsch Nicht jeder Hallenauftritt garantiert den Siegerpokal. Ausgerechnet beim eigenen Turnier der...

893
893
die Cunewalder Alten Herren zusammen mit dem Geschäftsführer vom BMZ Bau Maschinen Zentrum Oberland, Herrn Andreas Pietsch
die Cunewalder Alten Herren zusammen mit dem Geschäftsführer vom BMZ Bau Maschinen Zentrum Oberland, Herrn Andreas Pietsch

Nicht jeder Hallenauftritt garantiert den Siegerpokal. Ausgerechnet beim eigenen Turnier der Cunewalder Oldies am letzten Samstag, dem BMZ-Senioren-Cup, reichte es am Ende nur zum 3. Platz. Dabei begann das Turnier mit 6 Mannschaften viel versprechend. Das erste Spiel gewann nämlich Cunewalde gegen den SV Großpostwitz-Kirschau klar 6:3. Doch schon gegen den SV Horken Kittlitz unterlag man mit 2:3. Auch gegen den FSV Neusalza-Spremberg hatte Motor das Nachsehen. Mit 2:4 musste man sich geschlagen geben. Im vierten Duell gab es einen deutlichen 7:1 Erfolg gegen den SV 1896 Großdubrau, der jedoch ohne Wechselspieler auskommen musste. Selbst der knappe 4:3 Sieg im letzten Spiel gegen den Hoyerswerdaer SV 1919 verhalf zu keiner besseren Platzierung mehr. Am Ende stand der 3. Platz auf dem Papier, der jedoch die Stimmung unserer Motor-Oldies keinesfalls trübte. Turniersieger wurde der FSV 1990 Neusalza-Spremberg vor dem SV Horken Kittlitz und dem Cunewalder Team. Der 4. Platz ging an den SV Großpostwitz-Kirschau vor dem Hoyerswerdaer SV 1919 und dem SV 1896 Großdubrau, dem aufgrund von keinem einzigem Wechselspieler ein ganz besonderes Kompliment zugesprochen wird. Exakt 100 Tore konnten die Zuschauer in der Cunewalder Polenz-Halle bestaunen, das ist ein Durchschnitt von mehr als 6 Treffern pro Spiel. Folgende 5 Akteure wurden in das so genannte All-Star-Team gewählt: Karsten Schöne (bester Torwart, SV 1896 Großdubrau), Mirko May (Torschützenkönig, SV Horken Kittlitz) sowie die besten Spieler Rainer Zukunft (Hoyerswerdaer SV 1919), Ronald Stier (SV Großpostwitz-Kirschau) und Andreas Reime (FSV Neusalza-Spremberg). Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und Mannschaften. Ein großer Dank geht an das BMZ Bau Maschinen Zentrum Oberland in Kirschau für die Unterstützung bei der Namensgebung für unser Turnier und das Stiften des wundervollen Sieger- bzw. Wanderpokals. Weiterhin sagen wir vielen Dank dem Getränkehandel Jauernek, dem OEZ Oberlausitzer Einkauf Zentrum, unser Fleischerei Hempel, der Bäckerei Pech sowie dem Team von Dürninger (die shirttuner) für das Stiften der T-Shirts für unser All-Star-Team. Zahlreiche Bilder vom Turnier sind online in der Bildergalerie auf unserer Homepage: www.sgmotorcunewalde.de (th)

 

Auch Interessant

In diesem Beitrag