Mühsamer Punktgewinn für Budissa Bautzen

Akrobatische Ballweiterleitung von Benno Töppel (rechts, Bautzen), in der Mitte schaut Ralf Marrack (Bautzen) zu Enttäuscht über die eigene Leistung und mit nur einem Punkt im Gepäck tritt...

608
608
Akrobatische Ballweiterleitung von Benno Töppel (rechts, Bautzen), in der Mitte schaut Ralf Marrack (Bautzen) zu
Akrobatische Ballweiterleitung von Benno Töppel (rechts, Bautzen), in der Mitte schaut Ralf Marrack (Bautzen) zu

Enttäuscht über die eigene Leistung und mit nur einem Punkt im Gepäck tritt Budissa die Heimreise aus Chemnitz an. Der Oberliganeuling und Aufsteiger machte mit seinem sehr einfachen Spiel den Bautznern das Leben schwer. Budissa fand keine Mittel dem Gastgeber sein Spiel zu diktieren und somit Herr im fremden Haus zu werden.
Chemnitz agierte einfach und schnörkellos und nutzte in der 23. Minute ein Durcheinander im Bautzner Strafraum zur 1:0 Führung. Budissa war in der Folge bemühter den Ausgleich zu erzielen und war durch wenige Chancen auch nah dran. Doch die seltenen Einschussmöglichkeiten wurden allesamt vergeben.
Nach der Pause kamen die Gäste schnell wieder aus der Kabine. Sylvio Schwitzky versenkte dann endlich die Kugel von der Strafraumgrenze aus im gegnerischen Netz, da waren 54. Minuten gespielt. Nun wurde mehr Druck auf das Tor der Gastgeber entwickelt und die Bautzner Angreifer tauchten mehrmals gefährlich in Tornähe auf. Doch auch heute klebte das Pech an den Schuhen der Budissen. Kein Ball fand den Weg ins Netz der Gastgeber. Entweder flog der Ball über das Tor, ein Angreiferbein stand im Weg oder der Torhüter war auf dem Posten.
Budissa musste sich notgedrungen mit dem 1:1 zufrieden geben und verspielte hier die Möglichkeit, in der Tabelle wieder Anschluss nach oben zu bekommen.
In einer Woche kommt der VfB Auerbach nach Bautzen und das ist kein Neuling in der Liga. Der Aufstiegsfavorit aus dem Vogtland wird ein anderes Kaliber als der Neuling aus Chemnitz.

Foto: Torsten Zettl

Auch Interessant

In diesem Beitrag

Diskutiere mit