Museum Bautzen: Bier-Ausstellung

Am Sonntag, dem 6. November 2011, endet die Sonderausstellung „Herr Ober, ein Helles bitte!“ im Museum Bautzen. Um 15.00 Uhr bietet sich ein letztes Mal die Gelegenheit an...

491
491

Am Sonntag, dem 6. November 2011, endet die Sonderausstellung „Herr Ober, ein Helles bitte!“ im Museum Bautzen. Um 15.00 Uhr bietet sich ein letztes Mal die Gelegenheit an einer Führung durch die Ausstellung, die von der Geschichte des Bautzener Bierbrauens und -ausschenkens vom Mittelalter bis in die Gegenwart berichtet, teilzunehmen. Außerdem lädt der extra eingerichtete Biergarten noch einmal zum Genuss eines frisch gezapften Bieres aus der Produktion der Bautzener Brauerei GmbH und zum Kegelspiel auf der Miniaturkegelbahn ein.

Mit einer musikalischen Lesung klingt die Ausstellung um 17.00 Uhr schließlich aus. Unter dem Titel „Donnerwetter! Da hab’ ich mich ja umsonst besoffen – Heitere und ernste Geschichten um Trunk, Rausch und den Kater am Tag danach“ gestalten Schauspieler Michael Linke und Musikerin Claudia Schreiter einen Abend der besonderen Art. In ihrem musikalisch-literarischen Programm widmen sie sich dem holprigen Weg, den die Kunst mit dem Bier verbindet. Dabei kommen Dichter aller Epochen zu Wort, unter anderem François Villon, Erich Kästner, Theodor Kramer, Heinrich Böll und Hans-Eckardt Wenzel. Aber auch eine Auswahl der unendlich vorhandenen brachial-romantischen Kneipenlyrik des einfachen Volkes ist zu hören. Die musikalische Tulpe auf das volle Bierglas wird geschäumt mit Klängen der Renaissance, dem irischen Volkslied, der französischen Musette, dem deutschen Kunstlied, dem argentinischen Tango bis hin zu freien musikalischen Improvisationen. Karten sind ab sofort zum Preis von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro an der Museumskasse erhältlich.


Kurzinfo zu den Künstlern Claudia Schreiter und Michael Linke

Beide Künstler verbindet die Liebe zum Tango Argentino im Bautzener Ensemble „TANGO MISTERIO“. Claudia Schreiter studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin die Fächer Akkordeon und Musikpädagogik. Nach dem Studium ließ sie sich als freischaffende Musikerin in ihrer Geburtstadt Bautzen nieder, wo sie seit mehreren Jahren immer wieder als Solistin auftritt und als Pädagogin für Akkordeon an der Kreismusikschule tätig ist. Derzeit absolviert sie ein Studium im Fach „Musiktherapie“ an der Universität der Künste Berlin.
Der in Leipzig geborene Hans-Michael Linke schloss seine Schauspielausbildung an der Theaterhochschule „Hans Otto“ Leipzig ab. Seit 1979 ist er als festangestellter und freischaffender Schauspieler, Schauspieldozent, Regisseur und Musiker für verschiedene Bühnen, Vereine, Lehreinrichtungen und Projekte in Sachsen, Thüringen und Berlin tätig. In Bautzen arbeitete er wiederholt für das Deutsch-Sorbische Volkstheater, aber auch für das Sorbische National Ensemble. Seit 1993 leitet er das Steinhaustheater Bautzen.

 

Quelle: Stadtverwaltung Bautzen

Auch Interessant

In diesem Beitrag