Nachwuchs für die Industrie beim „Tag der Technik“

Hamburg, 25. Oktober 2011 – Am „Tag der Technik 2011“ haben über 250 Hamburger Oberstufenschüler 12 Industrieunternehmen besucht. „Die technischen und demografischen Herausforderungen der Zukunft können nur mit...

482
482

Hamburg, 25. Oktober 2011 – Am „Tag der Technik 2011“ haben über 250 Hamburger Oberstufenschüler 12 Industrieunternehmen besucht. „Die technischen und demografischen Herausforderungen der Zukunft können nur mit qualifizierten Fachkräften bewältigt werden“, sagte VDI-Landesverbandsvorsitzender Peter Dibowski zur Begrüßung. Die Vermittlung von soliden Kenntnissen in den Natur- und Technikwissenschaften in den Schulen sei die Voraussetzung für einen erfolgreichen Karrierestart in dieses Berufsfeld. „Mit dem Tag der Technik trägt die Wirtschaft dazu bei, den Nachwuchs für die Industrie zu begeistern“, so Ulrich Brehmer, Leiter des Bereichs Innovation und Umwelt der Handelskammer Hamburg.

Bei der gemeinsamen Veranstaltung der Handelskammer und den Industrieverbänden VDI, IVH, ZVEI und VDMA erhielten die Jugendlichen zweistündige Einblicke in den Arbeitsalltag von Ingenieuren, Technikern und Forschern. Sie erhielten Antworten auf Fragen wie „Ist es eigentlich wirtschaftlich sinnvoll, Abfall zu sortieren?“  oder „Wie wird eigentlich Bier hergestellt und abgefüllt?“. Als Gastgeber öffneten in diesem Jahr die Unternehmen Trimet Aluminium, Vattenfall Europe, Bestsort Hamburg, Carlsberg Deutschland, Hamburger Hochbahn, Hauni Maschinenbau, ArcelorMittal, Holborn Europa Raffinerie, Aurubis, E.ON Hanse, Hydro Aluminium und TÜV Nord ihre Werkstore.

Auch Interessant

In diesem Beitrag