Nix mit Justin Bieber – Unsere Kicker-Mädels finden Fußballer viel cooler!

Stehen voll auf Fußball: Die kleinen Kickerinnen vom SV Post Germania in Bautzen. Foto: Benad Wer hat denn behauptet, dass Fußball nur Männersache ist? Schließlich sind die Frauen...

476
476
Stehen voll auf Fußball: Die kleinen Kickerinnen vom SV Post Germania in Bautzen. Foto: Benad
Stehen voll auf Fußball: Die kleinen Kickerinnen vom SV Post Germania in Bautzen. Foto: Benad

Wer hat denn behauptet, dass Fußball nur Männersache ist? Schließlich sind die Frauen in dieser Sportart vor nicht allzu langer Zeit Weltmeister geworden. Dass inzwischen immer mehr Mädchen den angeblichen Männersport erobern, stellen unsere kleinen Kickerinnen Paula (7), Florence-Joy (6) und Fenja (7) vom SV Post Germania aus Bautzen unter Beweis. Was die drei Mädels sonst noch so für Hobbys haben, welche Fußballer sie toll fi nden und was sie werden wollen, wenn sie mal groß sind, haben sie dem Bautzener Boten erzählt.

Was sagen die Jungs dazu, dass Ihr Fußball spielt? Paula: Die fi nden das cool. Florenze: Die fi nden uns Klasse. Fenja: Sie sagen das ist super.

Habt ihr auch andere Hobbys? Paula: Ich gehe gerne schwimmen. Florence: Nein, zu Hause spielen wir auch Fußball. Fenja: Ich gehe in die Musikschule und reite gern.

Was machen die anderen Mädchen in der Klasse? Paula: Einige gehen auch tanzen. Florence: Meine Freundin geht tanzen. Fenja: Die Leoni tanzt auch.

Welche Fußballer fi ndet ihr gut? Paula: Manuell Neuer fi nde ich toll. Florence: Schweinsteiger – der ist Klasse. Fenja. Ich fi nde alle gut.

Habt ihr immer Lust zu trainieren? Paula: Ja das macht Spaß. Florence: Ich freue mich immer drauf . Fenja: Da können wir immer schön Fußball spielen.

Was wollt ihr mal werden wenn ihr groß seid? Paula: Turnier Reiter. Florence: Rettungssanitäter. Fenja: Fußballprofi bei Borussia Dortmund.

Das Interview führte Hanspeter Benad. 

 

 

Auch Interessant

In diesem Beitrag