Oberlausitz Kliniken erneut zertifiziert

Schlaflabor erfolgreich rezertifiziert Im September 2011 wurde das Schlaflabor für Erwachsene und Kinder/Jugendliche der Oberlausitz-Kliniken gGmbH erneut zertifiziert. Die Rezertifizierung erfolgte durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und...

872
872

Schlaflabor erfolgreich rezertifiziert

Im September 2011 wurde das Schlaflabor für Erwachsene und Kinder/Jugendliche der Oberlausitz-Kliniken gGmbH erneut zertifiziert. Die Rezertifizierung erfolgte durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) und bescheinigt eine hohe Versorgungsqualität.

„Nach der erfolgreichen Visitation durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin wurde das Schlaflabor der Oberlausitz-Kliniken gGmbH erneut akkreditiert“, freut sich Dr. med. Frank Weder, Chefarzt der Medizinischen Klinik II im Krankenhaus Bautzen und Schlafmediziner. Insgesamt werden in der Oberlausitz-Kliniken gGmbH sechs Behandlungsplätze zur Versorgung von schlafmedizinischen Erkrankungen vorgehalten: Vier für erwachsene Patienten in der Medizinischen Klinik II unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Frank Weder und zwei für Patienten bis 18 Jahre in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin unter der Leitung von Oberarzt Dr. med. Peter Lange. „Die Rezertifizierung belegt das hohe Niveau und die gute Qualität der Patientenversorgung in der Schlafmedizin. Das ärztliche und pflegerische Personal leistet täglich hervorragende Arbeit“, würdigt Dr. med. Frank Weder.

Jedes Jahr werden zirka 1.000 Patienten im zertifizierten Schlaflabor der Oberlausitz-Kliniken gGmbH betreut. Der Schlaf des Patienten wird mit Hilfe modernster Technik überprüft, um die Schlaf-Wach-Störungen zu diagnostizieren und geeignete Therapiemaßnahmen zu ergreifen. Am häufigsten werden Patienten mit schlafbezogenen Atmungsstörungen (Schlafapnoesyndrom) behandelt. Wiederholt auftretende, nächtliche Atempausen führen zu einer ausgeprägten Tagessymptomatik mit Konzentrationsstörungen, Tagesmüdigkeit bis hin zur Einschlafneigung am Tag. Vielfältige moderne Behandlungsverfahren tragen zur Heilung oder zur deutlichen Verbesserung der Beschwerdesymptomatik bei.

Quelle: Oberlausitz Kliniken

Auch Interessant

In diesem Beitrag