Palucca Studierende tanzen auf Hiddensee und Sylt

Foto: Bernd Hentschel Die Veränderung ist Vorbild und Inspiration für den künstlerischen Prozess während der diesjährigen Tanzwochen der Dresdner Palucca Hochschule für Tanz auf der Ostseeinsel Hiddensee und...

472
472
Foto Bernd Hentschel
Foto: Bernd Hentschel

Die Veränderung ist Vorbild und Inspiration für den künstlerischen Prozess während der diesjährigen Tanzwochen der Dresdner Palucca Hochschule für Tanz auf der Ostseeinsel Hiddensee und der Insel Sylt. „Die Improvisation als choreografischer Prozess setzt sich mit der Veränderung auseinander, so Palucca -Professorin Jenny Coogan, die künstlerische Leiterin des Projektes. Die Studierenden der Dresdner Tanzhochschule sind vom  24. bis 29. Juli auf Hiddensee und vom 30. Juli bis 4. August auf Sylt zu Gast.

Die Palucca Hochschule für Tanz organisiert seit 1997 jedes Jahr einen Sommerworkshop „Tanz und Natur“ für ihre Studierenden. In Zusammenarbeit mit Malern, Videokünstlern, Bildhauern und Musikern entstehen Performances und Happenings unter freiem Himmel. Unterstützt wird der Workshop vom Hiddenseer Hafen- und Kurbetrieb und der Evangelischen Kirchgemeinde Hiddensee.  Auf der Insel Sylt findet ein täglicher Improvisationsworkshop statt. An dem Workshop nehmen auch Gäste des Nordseeheimes Klappholttal statt, das die Tanzwoche unterstützt.

Das jährliche Hiddensee-/ Sylt Projekt erinnert an die Schulgründerin Gret Palucca. Palucca hatte Sylt erstmals 1924 besucht. Im Ahlbornsaal des Nordseeheimes Klappholttal tanzte sie 1950 ihren letzten Soloabend. Seit 1948 verbrachte Palucca ihre Sommerferien auf der Insel Hiddensee. Dort besaß sie ein kleines Haus, das 2009 abgerissen wurde.

Auch Interessant

In diesem Beitrag