Querschnittsgelähmter Sportler trainiert für seinen großen Traum

Querschnittsgelähmter Sportler will 1000 Kilometer mit seinem Handbike zurücklegen. Foto: Lars Hoffmann  „Es sind nicht nur 1.000 Kilometer, es sind auch 1.000 Momente in meinem Leben und ich...

498
498
Querschnittsgelähmter Sportler will 1000 Kilometer mit seinem Handbike zurücklegen. Foto: Lars Hoffmann
Querschnittsgelähmter Sportler will 1000 Kilometer mit seinem Handbike zurücklegen. Foto: Lars Hoffmann

 „Es sind nicht nur 1.000 Kilometer, es sind auch 1.000 Momente in meinem Leben und ich werde jeden einzelnen bewusst erleben und spüren, dass ich lebe“, beschreibt Lars Hoffmann die Intention hinter seinem ehrgeizigen Projekt „1.000 Momente“. Mit einem Handbike will er 1.000 Kilometer ohne Pause am Stück fahren und damit einen Weltrekord aufstellen. Dabei geht es bei dem Vorhaben nicht allein um die neue Bestmarke. Lars Hoffmann, der selbst seit einem Unfall im Jahr 2004 querschnittsgelähmt ist, will Aufmerksamkeit für den Verein „Stunde des Herzens“ erzielen und Spendengelder sammeln. Mit diesen soll der siebenjährigen Karina aus Würzburg, die unter dem Down-Syndrom leidet, eine Delphin-Therapie ermöglicht werden. Der Start von „1.000 Momente“ wird am 17. August um 8 Uhr morgens auf der Hamburger Reeperbahn erfolgen. Am 19. August will er gegen Mittag – nach 1.000 Kilometern und rund 55 Stunden Fahrzeit – das Ziel in München erreichen. Dem ehrgeizigen Projekt geht selbstverständlich ein hartes Training voraus – unter anderem auf dem Lausitzring. „Wir stellen unsere Rennstrecke gern für den guten Zweck zur Verfügung“, so Josef Meier, geschäftsführender Gesellschafter der EuroSpeedway Verwaltungs GmbH. Vom 5. auf den 6. Juni wird Lars Hoffmann mit dem Handbike im Rahmen eines Nachttrainings seine Runden auf dem Lausitzring drehen. „Es freut mich sehr, dass ich die Möglichkeit bekomme, auf der Rennstrecke zu trainieren“, zeigt sich der 43-jährige aus Weinböhla bei Dresden begeistert.

Mit der Aktion will Lars Hoffmann Geld für die Delphintherapie eines behinderten Mädchens sammeln. Foto: Lars Hoffmann
Mit der Aktion will Lars Hoffmann Geld für die Delphintherapie eines behinderten Mädchens sammeln. Foto: Lars Hoffmann

 

Auch Interessant

In diesem Beitrag