Sängerin Monika Herz: "So wird mein Weihnachten!"

Monika Herz und Sohn David haben gemeinsam eine CD mit Weihnachtslieder veröffentlicht. Foto: privat “Kleiner Vogel” und “Heut`sah ich sie wieder” sind zwei ihrer größten Hits. Monika Herz...

880
880
Monika Herz und Sohn David haben gemeinsam eine CD mit Weihnachtslieder veröffentlicht. Foto: privat
Monika Herz und Sohn David haben gemeinsam eine CD mit Weihnachtslieder veröffentlicht. Foto: privat

“Kleiner Vogel” und “Heut`sah ich sie wieder” sind zwei ihrer größten Hits. Monika Herz gehörte in der DDR zu den bekanntesten Schlagersängerinnen. Auch nach der Wende blieb die gelernte Gebrauchsgrafikerin ihrem Publikum treu und tourt jedes Jahr durch die Lande. Gerade hat die 61-Jährige gemeinsam mit ihrem Sohn David eine Weihnachts-CD aufgenommen. Wie in ihrer Familie gefeiert wird, ob sie schon alle Geschenke für die Lieben zusammen hat und was sie für das kommende Jahr plant, hat die gebürtige Brandenburgerin dem Bautzener Boten erzählt.

Was bedeutet Ihnen Weihnachten?

Für mich ist Weihnachten das schönste Fest des Jahres. Das bedeutet Familie, Freunde, Geselligkeit – nicht zu laut. Nach den meist vielen Weihnachtsveranstaltungen kehr Ruhe ein. Heiligabend sind wir in der Kirche. Einige der Lieder, die wir den ganzen Dezember über gesunden haben, singt dort die ganze Gemeinde.

Wie werden Sie die Feiertage verbringen?

Am 23. Dezember haben wir in diesem Jahr die letzte Weihnachtsveranstaltung in Thale und werden erst in der Nacht zurück kommen. Hoffentlich ist das Wetter günstig und die Autobahn trocken. Der 24. ist frei. Da wird der Baum schön geschmückt sein. Mein Sohn David zieht am Nachmittag wieder ein Kostüm an und spielt – wie schon so oft – bei Freunden den Weihnachtsmann. An den Feiertagen werden wir zu Hause sein. Familie, Freunde und Nachbarn kommen. Das hat schon fast Tradition.

Haben Sie schon alle Geschenke zusammen?

Einiges liegt schon bereit, anderes ist auf dem Weg oder in Arbeit. Wir nehmen uns wie immer vor, vernünftig zu sein. Aber es klappt eigentlich nie. Dafür macht schenken zu viel Spaß. Auch unsere Fans überraschen uns mit kleinen Geschenken. Darauf freuen wir uns besonders.

Kaufen Sie Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker oder gehören Sie zu den Menschen, die sich vorher viele Gedanken machen und früh genug anfangen?

Auf den letzten Drücker führt fast immer zu “Notlösungen”. Das mag ich nicht so.

Läuft Ihre CD denn auch zu Hause ab und zu – zum Beispiel, wenn Sie den Baum schmücken?

Eher nein. Es sei denn, Gäste bestehen drauf – dann sehr gerne. Die Lieder auf unserem Album sind Bestandteil unseres Weihnachtsprogramms. Wir haben sie also in der Vorweihnachtszeit reichlich gesungen. Da ist etwas Abwechslung nicht schlecht.

Weihnachtslieder gibt es ja viele. Wer hat die Auswahl auf Ihrer CD getroffen?

Vor gut zwei Jahren gab es in einer Zeitschrift eine große Umfrage. Die Leser sollten aus einer langen Liste ihre Lieblingslieder auswählen. Daran haben wir uns orientiert. Und auch David und ich hatten unsere Favoriten. Das letzte Lied habe ich neu für diese DC geschrieben und grüße damit unsere Freunde und Fans.

Wie kam es zur Idee des gemeinsamen Projektes?

David und ich sind seit zehn Jahren gemeinsam auf den Bühnen des Landes unterwegs – auch bei Weihnachtsveranstaltungen. Eine CD zum Fest, die über ein wirklich gutes Label und einen großen Vertrieb in den Handel kommt, war lange unser Ziel. Wir freuen uns, dass es jetzt geklappt hat.

War die Stimmung bei den Aufnahmen denn auch ein bisschen weihnachtlich?

Wir hatten Glück. Meistens wird für Weihnachten vorproduziert, so dass an den Liedern oft schon im Sommer gearbeitet wird – bei 30 Grad am Pool. Das sind zwar schöne, aber nicht wirklich gute Bedingungen. Bei unserer CD war das anders. Wir waren im Studio als die Sonne schon tiefer stand. Manchmal waren auch Kerzen da. Eine gute Stimmung im Team war Voraussetzung für die gemeinsame Arbeit. Unter Stress und zu großem Druck kann ich keine Weihnachtslieder singen. Ich denke, man merkt der CD an, dass wir sie gern und genauso gemacht haben, wie sie jetzt vorliegt.

Das Jahr geht bald zu Ende. Welche Projekte stehen bei Ihnen in diesem Jahr noch an?

Wir werden bis zum 23. Dezember mit unserem Weihnachtsprogramm “Fröhliche Weichnachten – unsere schönsten Weihnachtslieder” unterwegs sein und unsere CD vorstellen. Dann ist für dieses Jahr, bis auf eine große Silvestergala, Schluss.

Welche Pläne haben Sie für das kommende Jahr?

Im November ist noch ein zweites Album von David und mir erschienen. Es heißt “Über die Jahre” und enthält Lieder, die ich gemeinsam mit meinem Sohn in den letzten zehn Jahren gesungen habe. Mit dieser CD werden wir unsere inzwischen schon seit einem Jahrzehnt andauernde Zusammenarbeit feiern und mit der CD auf Tour gehen.

Das Interview führte Manja Greß.

Auch Interessant

In diesem Beitrag