Scheinbar sexueller Übergriff auf Frau – Polizei bittet um Hilfe

Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht einer Körperverletzung in Bautzen zum Nachteil einer 29-jährigen Frau und sucht hierzu Zeugen. Den Angaben nach sei sie am späten Abend des 9....

386
386

Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht einer Körperverletzung in Bautzen zum Nachteil einer 29-jährigen Frau und sucht hierzu Zeugen. Den Angaben nach sei sie am späten Abend des 9. Mai 2018 im Bereich der Mühltorgasse aus einer Gruppe von vier unbekannten Männern heraus zu Boden gestoßen worden.

Der Sachverhalt ist der Polizei an dem besagten Mittwoch um 22:44 Uhr bekannt geworden. Da von Beginn an jedoch noch Ungereimtheiten zu klären waren und die betroffene Frau erst heute zeugenschaftlich befragt werden konnte, war eine für die Polizei sonst selbstverständliche zeitnahe Berichterstattung aufgrund der bisher vorherrschenden unklaren Informationslage nicht zielführend. Hierfür bitten wir um Verständnis. Bereits kursierende Gerüchte, wonach es an dem besagten Abend zu einer Vergewaltigung gekommen sei, sind falsch.

Die 29-jährige Geschädigte war an dem besagten Abend alkoholisiert gewesen und befand sich zu Fuß auf dem Heimweg. Sie gab in der heutigen Zeugenbefragung an, dass ihr vier unbekannte Männer aus der Innenstadt heraus gefolgt seien. Im Bereich der Mühltorgasse sei sie von diesen eingeholt und angesprochen worden. Die 29-Jährige sei nach Zigaretten gefragt worden, habe eine Zigarette herausgeben und war danach weitergegangen, als sie plötzlich einer der Männer zu Boden gestoßen habe. Er habe sich danach auf die Frau gesetzt. Aus unbekannter Ursache soll der Haupttäter jedoch unmittelbar danach von ihr abgelassen haben und zusammen mit den anderen in Richtung der Wasserkunst davon gerannt sein. Zu einer weiteren Tathandlung kam es nicht.

Die Geschädigte trug leichte Verletzungen an den Armen und Beinen davon, welche medizinisch versorgt wurden. Sie übergab der Polizei zudem eine Hose, auf der eventuell Spuren des Täters zu finden sein könnten.

Zu den Tatverdächtigen sind derzeit nur wenige Informationen bekannt. Es soll sich um Männer südländischen Typs gehandelt haben. Zwei der Personen konnte die Geschädigte etwas näher beschreiben.

Der Haupttäter sei etwa 175 cm groß, trug einen grauen Kapuzenpullover, hatte die Kapuze aufgesetzt, hatte dunkles Haar und einen dunklen Bartansatz. Der Zweite sei deutlich größer gewesen und habe ein rotes Basecap getragen.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen:

  • Wer hat den Sachverhalt an der Mühltorgasse am Abend des 9. Mai 2018 im Zeitraum zwischen etwa 22:10 Uhr bis circa 22:30 Uhr bemerkt? In der Nähe war wohl eine Theaterveranstaltung zu Ende gegangen – möglicherweise haben Gäste des Theaters entsprechende Wahrnehmungen getroffen.
  • Wer hat die Männer vor oder nach der Tat gesehen, die der Frau gefolgt und anschließend in Richtung der Wasserkunst geflüchtet waren?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion in Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 – 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Auch Interessant

In diesem Beitrag