Seeligstadt´s Weihnachtsmarkt feiert zehnjähriges Bestehen

Am 6. Dezember ab 15 Uhr öffnet der nunmehr zehnte Seeligstädter Weihnachtsmarkt im Innenhof des Erbgerichts seine Stände. Jens Krauße, Bürgermeister der Gemeinde, wird mit den Vereinen zur...

891
891
Am 6. Dezember ab 15 Uhr öffnet der nunmehr zehnte Seeligstädter Weihnachtsmarkt im Innenhof des Erbgerichts seine Stände. Jens Krauße, Bürgermeister der Gemeinde, wird mit den Vereinen zur Eröffnung den Seeligstädter Stollen anschneiden und anschließend unter den Besuchern verteilen.
Am 6. Dezember ab 15 Uhr öffnet der nunmehr zehnte Seeligstädter Weihnachtsmarkt im Innenhof des Erbgerichts seine Stände. Jens Krauße, Bürgermeister der Gemeinde, wird mit den Vereinen zur Eröffnung den Seeligstädter Stollen anschneiden und anschließend unter den Besuchern verteilen.

Am 6. Dezember ab 15 Uhr öffnet der nunmehr zehnte Seeligstädter Weihnachtsmarkt im Innenhof des Erbgerichts seine Stände. Jens Krauße, Bürgermeister der Gemeinde, wird mit den Vereinen zur Eröffnung den Seeligstädter Stollen anschneiden und anschließend unter den Besuchern verteilen.
Seeligstadt kann seit Jahren auf etwas Besonderes verweisen. Nämlich auf das Erfolgsmodell für einen Weihnachtsmarkt, der von den Vereinen, Schulen und Kindergärten getragen wird. Erneut verzeichnen die Organisatoren eine starke Nachfrage von Händlern und Handwerkern. „Wir haben diesjährig erstmals auf eine Information an Gewerbetreibende verzichtet. Dennoch reicht der Platz nicht mehr für alle Interessierten. Obwohl wir erstmals im Erbgericht Verkaufsmöglichkeiten freigeben werden“, so Ralf Schmidt, Kulturverein Seeligstadt, der zugleich auf die Sonderausstellung des Heimatvereins im Erbgericht verweist: „Die Großharthauer Fotografin Regine Schneider wird Einblicke in ihr Berufsleben geben und die Entwicklung der Fotografie in dieser Zeit mit darstellen. Interessant dürfte das Wirken der Fotografin beim damaligen Fernsehen der DDR in Berlin-Adlershof sein. Welcher Fotograf hatte schon die Chance, die ganzen Stars und Sternchen des DDR-Fernsehens vor und hinter der Kamera zu fotografieren?“

Im Erbgerichtshof lockt ein liebevoll gestalteter Weihnachtsmarkt mit Überraschungen für Jung und Alt. Ein Lampionumzug und der zehnte Wichtellauf sind vorbereitet. Einer der Höhepunkte ist der Auftritt des Seeligstädter Chors mit einem musikalischen Weihnachtsgruß. Das der Spaß nicht zu kurz kommt, dafür sorgen die Seeligstädter gleich selbst. „Eine Überraschung wird die Aufführung der Gründungsgeschichte des Weihnachtmarktes werden“, so Ilko Keßler, der weitere Hinweise dazu freundlich lächelnd für sich behält.

Auch Interessant

In diesem Beitrag