Sehenswerte Zwischenrunde der F- Junioren

Foto: Hanspeter Benad Für  die Zwischenrunde des Westlausitzer Fußballverbandes hatten sich 18.Mannschaften qualifiziert. In jeweils drei Staffeln die ersten beiden am Sonnabend in Laußnitz und am Sonntag in Gaußig wurde...

663
663
Foto: Hanspeter Benad
Foto: Hanspeter Benad

Für  die Zwischenrunde des Westlausitzer Fußballverbandes hatten sich 18.Mannschaften qualifiziert. In jeweils drei Staffeln die ersten beiden am Sonnabend in Laußnitz und am Sonntag in Gaußig wurde um die begehrten Plätze für die Endrunde  am 29. Januar in Bischofswerda gekämpft.

Um es vorweg zu nehmen, es war schon eine Freude den jungen Fußballern zu zu sehen, mit welchem Eifer die Kinder zu Werke gingen(die Eltern aber auch).
In der  Staffel 1. setzte sich die Mannschaft von Hoyerswerda 1919 ohne Niederlage souverän durch und wird mit dieser Leistung bei der Endrunde wohl zu beachten sein. Platz zwei und damit auch Endrundenteilnehmer wurde die 2. Mannschaft von Budissa Bautzen, die bei besserer Chancenverwertung auch eine gute Rolle spielen sollte. Am Nachmittag war dann die Staffel  3 an der Reihe. Hier gab vom ersten Spiel  die 1. von Budissa Bautzen den Ton an und hatte mit den Mischke Brüdern auch zwei Top Spieler in ihren Reihen, so das ohne Punktverlust die Endrunde erreicht wurde. Um Platz Zwei stritten die Mannschaften von Königswartha und Pulsnitz.  Am Ende bedeutete zwei mehr geschossenen Tore das Weiterkommen für Königswartha. Die hatten mit Leon Scholze auch noch den besten Spieler auf dem Parkett.Bemerkenswert war,  neben den guten spielerischen Leistungen der Kinder, dass an diesen Tag in Laußnitz 180 Zuschauer gezählt wurden und das es friedlich und fair auf den Rängen zu ging.
Am Sonntag war die Staffel 2. an der Reihe. In dieser Staffel gab es eigentlich keinen Favoriten, aber schnell zeigte sich das der SV Gnaschwitz -Doberschau und die Jungs von Post -Germania Bautzen den besten Fußball spielten und die mehr als 100 Zuschauer begeisterten. Bei der SV Gnaschwitz-Doberschau ragten aus einer guten Mannschaft besonders Jim Geisler und Dustin Richter heraus. So zogen beide Mannschaften ohne Niederlage in die Endrunde ein und sollten bei der gezeigten Leistung auch dort
ein Wörtchen mitsprechen können. So erwartet uns eine spannende und hoffentlich gutklassige Endrunde.
Hanspeter Benad

Auch Interessant

In diesem Beitrag

Diskutiere mit