Tag des Wassers: Talsperre Bautzen öffnet ihre Türen

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen begeht auch in diesem Jahr den Weltwassertag mit einem Tag der offenen Tür, und zwar am Sonntag, 25. März 2018. Geöffnet haben zwei Talsperren –...

1561
1561

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen begeht auch in diesem Jahr den Weltwassertag mit einem Tag der offenen Tür, und zwar am Sonntag, 25. März 2018. Geöffnet haben zwei Talsperren – die Talsperre Dröda im Vogtland und die Talsperre Bautzen in der Oberlausitz.

Ob zu Fuß oder auf dem Fahrrad – zwischen 10 und 17 Uhr können Sie die Talsperre Bautzen umrunden. Es werden zwei Touren angeboten: Die kürzere Tour ist rund sieben Kilometer lang und für Fußgänger und Familien mit kleineren Kindern geeignet. Um die gesamte Talsperre zu umrunden, müssen Sie etwa 20 Kilometer zurücklegen.

Startpunkt für die Radtour ist das Bürogebäude am Staudamm in Niedergurig. Dort erhalten Sie eine Karte mit dem Routenverlauf und den verschiedenen Stationen auf der Strecke. Wer eine der beiden Touren vollständig fährt und sich an allen Stationen der jeweiligen Tour einen Stempel holt, bekommt ein kleines Dankeschön von uns. Bitte kommen Sie dazu wieder zurück an den Startpunkt.

Hinweis: Der kleine Damm war durch die Sanierung im letzten Jahr für die Öffentlichkeit geschlossen. Um 10 Uhr wird er durch den Geschäftsführer der Landestalsperrenverwaltung, Heinz Gräfe, wieder freigegeben. Das detaillierte Programm finden Sie im angehängten Faltblatt oder auf unserer Webseite www.talsperren-sachsen.de. Dort gibt es ebenfalls weitere Informationen zu den beiden Talsperren.

Quelle: Landestalsperrenverwaltung Sachsen

 

Auch Interessant

In diesem Beitrag