Taubenheim feiert 666 Jahre Geschichte

Vom 25. bis 28. August locken heitere Festtage ins sonnige Taubenheim „Mach es wie die Sonnenuhr: Zähl die heit`ren Stunden nur!“ Diese bekannte und treffende Maxime könnte das...

716
716

Vom 25. bis 28. August locken heitere Festtage ins sonnige Taubenheim
„Mach es wie die Sonnenuhr: Zähl die heit`ren Stunden nur!“ Diese bekannte und treffende Maxime könnte das kulturelle Leben des Sonnenuhren-Dorfes Taubenheim fröhlich beschreiben. Nicht weniger als 18 Sonnenuhren zieren den Sohlander Ortsteil und machen die heiteren Zeit sichtbar. Und was hier in Taubenheim viele ideenreiche Köpfe und fleißige Hände unter dem Dach des Dorfclubs miteinander organisieren und schaffen, das beschert den Einwohnern und ihren Besuchern reichlich zählenswerte Stunden. So auch am letzten Augustwochenende diesen Jahres, wenn parallel zum traditionellen Spree-Entenrennen, der Ort auf seine 666-jährige Vergangenheit zurückschaut, Historisches aufleben lässt, gegenwärtiges Dorfleben präsentiert und für die Zukunft neue Traditionen begründet.
Die Menschen in Taubenheim haben zurückgefunden in ein geselliges miteinander, das neue Räume schafft für Geschichte, Kunst und Kultur. In diesem Jahr liegt das Augenmerk aller Organisatoren aus den Vereinen, dem Geschichtsstammtisch und dem Kulturstammtisch auf einer Schnapszahl: 666 Jahre sind seit der ersten urkundlichen Erwähnung von Taubenheim im Jahre 1345 vergangen. Und das muss zünftig gefeiert werden!
Schon im Frühjahr 2011 liefen die ersten jubiläumsfeierlichen Aktivitäten. Die äußerst erfolgreiche Vortragsreihe „Taubenheimer auf Weltreise“ gehörte ebenso dazu wie die Fugau-Ausstellung und die Literarischen Plaudereien mit der heimischen Schriftstellerin Anneliese Schulz.
Höhepunkt jedoch werden die Festtage am letzten Augustwochenende. Unter dem Motto: „Taubenheimer für Taubenheimer“ wird vom 25. bis 28. August das ganze Dorf in Bewegung sein. Die Sohlander Straße wird zu einer großen Festmeile. Fliegende Händler-Stände, Mittelalterliche Ritterspiele und die Ausschreibung von zwei Sportflieger-Rundflüge für die zwei am besten altertümlich kostümierten Besucher werden das Stadtbild beleben. In Saal und Freigelände von Nugel`s-Fabrik werden Kunst und Handwerk präsentiert. Auf dem Sportplatz sind Oldtimer zu bestaunen. In der Kirche gibt es Orgelkonzerte, in der Sporthalle eine historische Ausstellung, im Seniorenheim verschiedene Galerien und für die Kinder ein Taubenheim-Quiz. Schausteller werden den Festplatz besetzen. An der Kaufhalle wird eine Bühne stehen. Firmen werden Neugierigen ihre Türen öffnen.
Alles in allem ein kunterbuntes Treiben – von den Taubenheimern für die Taubenheimer – und natürlich auch für ihre Gäste, die vom Parkplatz im Gewerbegebiet Wassergrund sogar per Shuttle-Service in den festlichen Ortskern schoffiert werden. Es ist also für alles gesorgt! Nur die Sonne muss noch mitspielen. Damit die 18 örtlichen Sonnenuhren auch fleißig was zu zählen haben!

Auch Interessant

In diesem Beitrag