Tausende Besucher beim Kloster- und Familienfest in St. Marienstern

Entertainer Heiko Harig sorgte beim Kloster- und Familienfest an der Bühne im Klosterhof für ordentlich Stimmung. (Foto: CSB) Das Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau ist als eher ruhiger...

373
373
Entertainer Heiko Harig sorgte beim Kloster- und Familienfest an der Bühne im Klosterhof für ordentlich Stimmung. (Foto: CSB)
Entertainer Heiko Harig sorgte beim Kloster- und Familienfest an der Bühne im Klosterhof für ordentlich Stimmung. (Foto: CSB)

Das Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau ist als eher ruhiger Ort bekannt. Am 21. Juni 2015 war es das Gegenteil. Rund 7.000 kleine und große Gäste aus Nah und Fern, insbesondere Familien, kamen zum sechsten Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen. Man sah nur zufriedene, staunende und gut gelaunte Gesichter. Darüber und über den großen und regen Zuspruch freuten sich die Schwestern des Konvents, die Organisatoren, ihre Partner und Unterstützer.

Das Kloster- und Familienfest stand unter dem Motto „Einfach leben – einfach Mensch sein“. Es begann am Vormittag mit einem Festgottesdienst in der Klosterkirche mit Dompfarrer Norbert Büchner aus Dresden, Prior Simeon Wester von der Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz in Wien und den Schwestern des Konvents. Für die musikalische Begleitung sorgte das Ensemble „Agenda St. Jacob“ aus Chemnitz, das später noch ein Konzert in der Klosterkirche gab.

Auch am Nachmittag riss der Besucherzustrom nicht ab. Das abwechslungsreiche und bunte Kulturprogramm für Alt und Jung mit Musik, Tanz, Humor und Karatevorführung, die zahlreichen Angebote für Kinder und Familien und der Regional- und Naturmarkt mit über 55 Teilnehmern, unter ihnen Erzeuger und Verarbeiter der Initiative „Die Lausitz schmeckt“, lockten auf das Festgelände. Von der besonderen Vielfalt, der spezielle Atmosphäre und den Vereinspräsentationen konnten sich bei einem Rundgang neben Dompfarrer Norbert Büchner und Prior Simeon Wester unter anderem Landtagsabgeordneter Aloysius Mikwauschk, die Sächsische Erntekönigin Anja Werner sowie Vertreter der Organisatoren, Partner und Unterstützer überzeugen. In den Ausstellungsräumen des Ernährungs- und Kräuterzentrums des CSB wurde in ihrem Beisein die „Kinder- und Jugendgalerie 2015“ mit Arbeiten von Schülern des Lessing-Gymnasiums Hoyerswerda eröffnet. „Einblicke“ lautet das Thema der Ausstellung, die bis 10. August 2015 zu sehen ist. Mit Malerei, Grafik und Plastik geben Schüler der Klassen 5 bis 10 Einblicke in den Kunstunterricht des Lessing-Gymnasiums.

Besinnung und Begegnung kamen beim Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen ebenfalls nicht zu kurz, wozu auch die ökumenische Schlussandacht im Klosterhof beitrug. Pfarrer Dr. Michael Kleiner von der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Magdalena Kamenz und Pfarrerin Jutta Gildehaus von der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Bretnig-Hauswalde gingen in ihren Worten auf das Motto „Einfach leben – einfach Mensch sein“ ein.

Auch Interessant

In this article