Vanessa-Jessy Liebscher gewinnt das Helmut-Hanschmann-Gedenkturnier

Das Helmut-Hanschmann-Gedenkturnier im Tischtennis des Döbelner SV wurde zum neunten Mal in Döbeln ausgespielt. Beim 9. Helmut-Hanschmann-Gedenkturnier 2016 starteten die Kinder und Jugendlichen in zwei Altersklassen. Im Einzel...

436
436
Vanessa-Jessy Liebscher Foto_Ines Mietzsch

Das Helmut-Hanschmann-Gedenkturnier im Tischtennis des Döbelner SV wurde zum neunten Mal in Döbeln ausgespielt. Beim 9. Helmut-Hanschmann-Gedenkturnier 2016 starteten die Kinder und Jugendlichen in zwei Altersklassen. Im Einzel wurde in den Altersklassen U13 und U18 gespielt. Es wurde diesmal nur Einzel gespielt und nach Aktiven und Nichtaktiven gewertet. Für die Kinder und Jugendlichen begann der Wettkampf um 9:00 Uhr. Die 14-jährige Vanessa-Jessy Liebscher vom Cottbuser Tischtennis Team ging bei diesem Turnier in der Altersklasse U18 an den Start. Für Vanessa-Jessy war es nach 2013 der dritte Start bei diesem Gedenkturnier. In der Einzelkonkurrenz wurden im Modus „Jeder gegen Jeden“ die Sieger ermittelt. Vanessa-Jessy gewann im Einzel alle ihre Spiele ohne Satzverlust. Sie dominierte die Konkurrenz nach belieben. Am Ende belegte Vanessa-Jessy Liebscher beim 9. Helmut-Hanschmann-Gedenkturnier in Döbeln im Einzel in der Altersklasse U18 bei den Mädchen souverän den 1. Platz. Sie ging an diesem Tag noch um 14:00 Uhr bei den „Erwachsenen“ im Einzel an den Start. Im Einzel belegte sie in der Vorrunde souverän den 1. Platz und gab nur einen Satz ab. Als Gruppenerste qualifizierte sie sich für die Endrunde. In der K.O.-Runde spielte Vanessa-Jessy dann groß auf und zog am Ende verdient ins Viertelfinale ein. Im Viertelfinale traf sie dann auf Tommy Fischer vom ESV Lokomotive Chemnitz. In einem spannenden Spiel ging das Viertelfinalspiel dann leiderverloren. Dennoch eine super Leistung für Vanessa-Jessy Liebscher.

Bericht und Foto von Ines Mietzsch

Auch Interessant

In diesem Beitrag