Verbindungsweg an der Spree ist erneuert

Seit dem 27. Juli 2012 kann man wieder entlang der Spree von der Preuschwitzer Straße zur Neuschen Promenade laufen bzw. mit dem Fahrrad fahren. Das Hochwasser im August...

562
562

Seit dem 27. Juli 2012 kann man wieder entlang der Spree von der Preuschwitzer Straße zur Neuschen Promenade laufen bzw. mit dem Fahrrad fahren. Das Hochwasser im August 2010 hatte hier deutliche Spuren hinterlassen, so dass der Weg seitdem gesperrt werden musste. Inzwischen hat die Bombardier Transportation GmbH ihre Hochwasserschutzmauern erneuert bzw. erhöht und ermöglichte in diesem Zusammenhang den Ausbau des Weges. Einst eng und mit unterschiedlichen Belägen ist die Verkehrsfläche heute im Schnitt 2,50 m breit und durchgehend mit einer Bitumendecke belegt. Auch Radfahrer dürfen jetzt hier fahren. Unverändert hingegen blieb die Treppenanlage in der Nähe der Preuschwitzer Straße. An der Neuschen Promenade endet der Weg nicht mehr an einer separaten Holzbrücke, denn auch die wurde vom Hochwasser zerstört. Nun reicht der Weg bis zum Werkstor der Waggonbauer und weiter bis zum Verbindungsweg zwischen Preuschwitzer und Neustädter Straße am Spreebad. An beiden Stellen ist zukünftig eine Spreequerung möglich. Allerdings bleibt der Teil zwischen Werkstor und Spreebad bis zum Abschluss der Bauarbeiten an diesem Teil der Westtangente noch gesperrt.

Auch Interessant

In diesem Beitrag