Volles Haus statt „Endlich allein“

Neben Rainer Gruß und Petra-Maria Wenzel als Elternpaar erleben die Zuschauer Mirko Brankatschk, Jonas Lauenstein und Anthony Mrosek als infernalisches Söhnetrio. Die sexy Janie gibt Anna Marie Lehmann....

484
484
Neben Rainer Gruß und Petra-Maria Wenzel als Elternpaar erleben die Zuschauer Mirko Brankatschk, Jonas Lauenstein und Anthony Mrosek als infernalisches Söhnetrio. Die sexy Janie gibt Anna Marie Lehmann. Für eine kultivierte Bühnenatmosphäre im schicken Floridastyle sorgt als Gast Jens Büttner.
Neben Rainer Gruß und Petra-Maria Wenzel als Elternpaar erleben die Zuschauer Mirko Brankatschk, Jonas Lauenstein und Anthony Mrosek als infernalisches Söhnetrio. Die sexy Janie gibt Anna Marie Lehmann. Für eine kultivierte Bühnenatmosphäre im schicken Floridastyle sorgt als Gast Jens Büttner.

„Endlich allein!“, so frohlocken Helen (Petra- Maria Wenzel) und George (Rainer Gruß), ein Ehepaar im besten Alter, angesichts der neuen Zweisamkeit, als die drei Söhne aus dem Haus sind.
Aber die erwachsenen Kinder lassen ihnen weder die  wohlverdiente Ruhe noch die „Sich wieder neuverlieben Phase“, sondern kommen mit ihren Problemen und  Problemchen  wie Bumerangs zurück ins Hotel Mama. Als auch noch eine Zufallsbekanntschaft  des jüngsten Sprosses einziehen will und den männlichen Teil der Familie mächtig durcheinander bringt, verwandelt sich  die erhoffte häusliche  Idylle  schlagartig  in ein  Tollhaus und die Elternehe gerät  mächtig ins Schlingern  –  doch dann greift  Papa George endlich durch.
Die erfolgreiche Komödie des Amerikaners Lawrence Roman stammt aus den 80ern, man könnte also meinen, dass sie schon ein wenig verstaubt daherkommt, aber  wenn das Dresdener  „Komödiantenurgestein“  Peter Kube in Bautzen Regie führt („Arsen und Spitzenhäubchen“, „Die Fruchtfliege“, „Oskar“), dann wird kräftig  entstaubt. Der Angriff auf die Lachmuskulatur bei  vollem geistigen Bewusstsein ist zu hundert Prozent sicher!
An diesem generationsübergreifendem Theaterabend werden neben Mamas & Papas  auch alle „Nesthocker“ und „Zugvögel“ zwischen 15 und 50 ihren Spaß haben. Und Oma & Opa sowieso.

Am Freitag, 6. Dezember, 19.30 Uhr feiert „Endlich allein“ in der Regie von Peter Kube Premiere im großen Haus.
Am Sonntag, 8. Dezember, 15 Uhr bietet das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen zur Vorstellung eine kostenlose Kinderbetreuung an.

Auch Interessant

In diesem Beitrag