Wieder mehr Schüler in Sachsen

Im Schuljahr 2011/12 lernen 318 950 Schülerinnen und Schüler an den 1 481 allgemeinbildenden Schulen in Sachsen. Nachdem seit 1995 bis 2009 die Schülerzahl an allgemeinbildenden Schulen von Jahr zu...

526
526

Im Schuljahr 2011/12 lernen 318 950 Schülerinnen und Schüler an den 1 481 allgemeinbildenden Schulen in Sachsen. Nachdem seit 1995 bis 2009 die Schülerzahl an allgemeinbildenden Schulen von Jahr zu Jahr sank, stieg sie 2011 erneut um 9 704 bzw. 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr weiter an.

Bemerkbar machte sich das besonders an den Mittelschulen, Freien Waldorfschulen und Gymnasien. Hier lernen rund 6,6 Prozent bzw. 5 563 Mittelschüler, 4,6 Prozent bzw. 63 Schüler an Freien Waldorfschulen und 3,6 Prozent bzw. 3 014 Gymnasiasten mehr als im Schuljahr 2010/11. An den Grundschulen hat sich die Schülerzahl ebenfalls um fast 1 Prozent (1 170) erhöht, dagegen wurden an den allgemeinbildenden Förderschulen 106 bzw. 0,6 Prozent Schüler weniger als im Vorjahr unterrichtet und betreut.

Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilt, werden in diesem Schuljahr 123 033 Schüler an den 831 Grundschulen und 89 968 an den 335 Mittelschulen unterrichtet. 85 585 Gymnasiasten lernen mit dem Ziel, die allgemeine Hochschulreife zu erwerben an den 152 Gymnasien des Freistaates. Die 158 allgemeinbildenden Förderschulen verzeichnen 18 938 Schüler und die 5 Freien Waldorfschulen 1 426.

An den 1 290 öffentlichen allgemeinbildenden Schulen lernen 91,4 Prozent (291 455) aller Schüler. 8,6 Prozent (27 495) der Schüler werden an den 191 Schulen in freier Trägerschaft unterrichtet. Im Vorjahr betrug dieser Anteil 8,2 Prozent.

Im Sommer 2011 beendeten 21 816 Absolventen und Abgänger die allgemeinbildenden Schulen, zum Schuljahresbeginn 2011/12 begannen 32 419 ABC-Schützen ihre Schullaufbahn.

Die Schülerinnen und Schüler an den allgemeinbildenden Schulen in Sachsen werden von 28 359 voll- und teilzeitbeschäftigten Lehrpersonen unterrichtet. 11 Prozent dieser Lehrerinnen und Lehrer sind bis unter 40 Jahre alt, knapp 32  Prozent sind 55 Jahre und älter und 57 Prozent sind 40 bis unter 55 Jahre alt.

Auch Interessant

In diesem Beitrag