Würdigung der ehrenamtlichen Tätigkeit für den Sport

Beate Müller Stadt Bischofswerda Amt für Bildung, Jugend und Sport, Norman Reitner Stadt Bischofswerda Amt für Kultur, Marketing und Tourismus, Armin Bär TV 1848 Bischofswerda, Patricia Wissel MdL,...

738
738
Beate Müller Stadt Bischofswerda Amt für Bildung, Jugend und Sport, Norman Reitner Stadt Bischofswerda Amt für Kultur, Marketing und Tourismus, Armin Bär TV 1848 Bischofswerda, Patricia Wissel MdL, Andreas Erler Oberbürgermeister Bischofswerda, Thomas Bär Kreissportbund Bautzen, Steffen Schmidt Bürgermeister Schmölln-Putzkau, Gisela Pallas Bürgermeisterin Demitz-Thumitz
Beate Müller Stadt Bischofswerda Amt für Bildung, Jugend und Sport, Norman Reitner Stadt Bischofswerda Amt für Kultur, Marketing und Tourismus, Armin Bär TV 1848 Bischofswerda, Patricia Wissel MdL, Andreas Erler Oberbürgermeister Bischofswerda, Thomas Bär Kreissportbund Bautzen, Steffen Schmidt Bürgermeister Schmölln-Putzkau, Gisela Pallas Bürgermeisterin Demitz-Thumitz

Bischofswerda. In der Sporthalle Wesenitzsportpark Bischofswerda wurde vor 182 Gästen die ehrenamtliche Tätigkeit für den Sport gewürdigt. Am Samstag, dem 14. April waren Sportler aus 25 Vereinen verschiedenster Sportarten von Judo über Tischtennis bis Tanzen anwesend. Dabei standen nicht die aktiven sportlichen Leistungen im Mittelpunkt, sondern der Dank an die zahlreichen ehrenamtlich tätigen Menschen. Der Kreissportbund Landkreis Bautzen e.V. und die Stadt Bischofswerda luden in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Bischofswerda, Burkau, Demitz-Thumitz, Großharthau, Frankenthal, Rammenau und Schmölln-Putzkau zu einer Festveranstaltung als Dankeschön für die jahrelange ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen ein. Der TV 1848 Bischofswerda gestaltete diesen Abend maßgeblich mit. Neben den Ehrungen gab es sportliche Darbietungen, ein Buffet und musikalische Unterhaltung mit Tanz. Der Bischofswerdaer Oberbürgermeister Andreas Erler zum Hintergrund der Feier: „Durch den großen Landkreis war es nicht mehr möglich alle zu einer gemeinsamen Veranstaltung einzuladen, daher kam die Idee vom Sportbund kleinere regionale Veranstaltungen durchzuführen, um das Ehrenamt zu honorieren. Es sollen die wichtigen Leistungen geehrt werden, die hinter den sportlichen Leistungen stehen.“ Die Landtagsabgeordnete Patricia Wissel eröffnete die Veranstaltung. In ihrer Rede drückte sie ihren Respekt für jeden aus, der sich ehrenamtlich engagiert und die Aufgaben der Vereinsarbeit für die Sportgemeinschaft übernimmt: „Mein Dank gilt allen Trainern und Betreuern die dem Sportleben ein Gesicht geben.“

Eine der persönlichen Ehrungen ging an den 75-jährigen Gottfried Haufe der seit 1946 Mitglied in der SG Frankenthal und seit 48 Jahren ehrenamtlicher Fußballtrainer ist. Er sagte: „Zur Zeit macht mir mein Knie Probleme, aber bisher war Fußball mein Leben. Es hat mir immer viel Freude gemacht, mich um den Nachwuchs zu kümmern. Mir ist wichtig, dass man die Kinder auch mal vom Fernsehen und Computer wegbekommt.“ Noch zwanig andere verdienstvolle Sportlerinnen und Sportler erhielten eine Auszeichnung.

Text+ Foto: Kerstin Kunath

Auch Interessant

In diesem Beitrag