Berufswahl in Zeiten von Covid-19

Auch wenn in der aktuellen Situation viele Unsicherheiten bestehen und gerade die Prüfungen anstehen, sollten Jugendliche an ihre berufliche Zukunft und an den Beginn der Ausbildung im Herbst...

541
541

Auch wenn in der aktuellen Situation viele Unsicherheiten bestehen und gerade die Prüfungen anstehen, sollten Jugendliche an ihre berufliche Zukunft und an den Beginn der Ausbildung im Herbst denken. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Bautzen ist weiter online und telefonisch erreichbar. Die Berufsberater stehen den Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite. Über die regionale Servicerufnummer können jederzeit Fragen gestellt oder ein Termin für ein telefonisches Gespräch vereinbart werden.
„Die Unternehmen in der Oberlausitz denken trotz der aktuellen Situation an gute Fachkräften für Morgen. Die betriebliche Ausbildung spielt eine wichtige Rolle. Bewerber sollten einerseits angemessene Schulnoten mitbringen. Andererseits sind sogenannte Soft Skills wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Motivation und Lernbereitschaft ebenso gefragt. Auch in diesem Jahr sind zum jetzigen Zeitpunkt Ausbildungsstellen unbesetzt und die Chance für junge Menschen ist hoch, einen für sie geeigneten Ausbildungsplatz zu bekommen. Die Berufsberaterinnen und Berufsberater unterstützen die Jugendlichen auf dem Weg von der Schule ins Erwerbsleben, kein Jugendlicher darf am Übergang von der Schule zum Beruf verloren gehen“, betont die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bautzen, Kathrin Groschwald.

Auch in der aktuellen Situation suchen die Firmen der Landkreise Bautzen und Görlitz Nachwuchskräfte. „Aus unseren Gesprächen mit den Unternehmen wissen wir, dass nach wie vor Ausbildungsverträge unterzeichnet werden. Die Arbeitgeber möchten gute und motivierte Ausbildungssuchende an sich binden“, so Kathrin Groschwald abschließend.

In this article