Blütenpracht, Gartenvielfalt und unvergessliche Momente

Erfurts Blüte(n)zeit begann am 23. April 2021. Seither verwandelt die Bundesgartenschau Thüringens Landeshauptstadt in ein farbenfrohes und duftendes Blumen- und Gartenreich. 171 Tage feiert Erfurt auf den Ausstellungsflächen...

428
428

Erfurts Blüte(n)zeit begann am 23. April 2021. Seither verwandelt die Bundesgartenschau Thüringens Landeshauptstadt in ein farbenfrohes und duftendes Blumen- und Gartenreich. 171 Tage feiert Erfurt auf den Ausstellungsflächen egapark und Petersberg die Gartenlust. 50 Themengärten zeigen Trends und einzigartige Gestaltungen, unzählige Gartenideen inspirieren die Besucher, Gräser, Gehölze, Kräuter und immer wieder Blumen präsentieren beinahe unerschöpfliche Sortenvielfalt. Gartenexperten vermitteln ihr Fachwissen zu vielfältigen Themen. Inmitten großartiger Gartenwelten, umrahmt von einer charmanten Stadt mit viel mittelalterlichem Flair, werden BUGA-Momente zu unvergesslichen Erlebnissen.

Blütenpracht und Gartenerlebnisse
Herzstück der Gartenschau ist der 36 Hektar große egapark. Der vielgestaltige Gartenpark ist eine Inspiration für jeden Gartenfreund und Blumenfan, ein Erlebnis für alle Sinne. Auf dem großen Blumenbeet wechselt der Blütenflor mit den Jahreszeiten. Den Tulpen, Kaiserkronen und Hyazinthen des Frühlings folgen die Blumen des Sommers mit einem wahren Farbspektakel. Auf mehr als 15.000 m² jahreszeitlich bepflanzten Blumenbeeten wird im egapark durchgeblüht.
Einzigartige Themengärten in beeindruckender gärtnerischer Gestaltung schaffen im egapark eine dekorativen Rahmen für Rosen, Iris, Lilien, japanische Gartenkunst, Skulpturen oder das gärtnerische Erbe des Staudenpapstes Karl Foerster. Dahlien, Begonien oder Fuchsien beeindrucken in separaten Ausstellungsbereichen mit Blütenreichtum und Sortenvielfalt. Im Thüringer Gärtnermarkt können Gartenfreunde einen Teil der gezeigten Pflanzen für den eigenen Garten kaufen.
Pünktlich zur BUGA eröffnet im egapark das einzigartige Wüsten- und Urwaldhaus Danakil. Auf dem barrierefreien Rundweg begeben sich die Besucher mit allen Sinnen auf die spannende Suche nach dem Wasser. Dabei lernen sie Pflanzen und Tiere kennen, die sich
mit vergleichbaren Strategien auf die Besonderheiten ihres Lebensraumes einstellen. Mit Landschaftsscannern, magischen Monitoren, mit der App oder dem Audioguide tauchen die Besucher in fremde Welten ein und erkunden Danakil.

Besonderer Schatz im Park ist das Deutsche Gartenbaumuseum, das sich einem wesentlichen Punkt der Erfurter Geschichte widmet. Zur BUGA Erfurt 2021 präsentiert sich die ehemalige Festung Cyriaksburg mit einer neuen Dauerausstellung zum Thema Gartenbau als moderner Kommunikations- und Erlebnisort.


Stadtgeschichte und Gartenkunst
Der Petersberg am Rande der beeindruckenden Erfurter Altstadt ist ein Ort bewegter Stadtgeschichte. Eine der größten barocken Stadtfestungen Europas wird für 171 Tage Veranstaltungsort einer Schau moderner Gartenthemen mit vielen Bezügen zur reichen Gartenbautradition Erfurts.
Die Besucher können auf dem Petersberg eine Zeitreise durch die Gartenepochen unternehmen. Ein farbenfroher Renaissancegarten, der Barockgarten mit klassischen Formgehölzen und der Landschaftsgarten in fließender Gestaltung sind ineinander verwoben. Der Klostergarten ist Reminiszenz an eine historische Epoche des Petersberges. In der ehemaligen Kirche des einstigen Benediktinerklosters St. Peter und Paul präsentieren sich in der Ausstellung „Paradiesgärten – Gartenparadiese“ besondere Schätze aus der Vielfalt der Thüringer Parks und Gärten. Diese können die BUGA-Besucher auch in den 25 Außenstandorten besichtigen, das sind Parks und Gärten in einzigartiger Gestaltung. Sie repräsentieren die für Thüringen typischen Gartenepochen.
Im unteren Teil des Festungsgrabens wachsen und blühen zur Bundesgartenschau Züchtungen und gärtnerische Erfolge aus der langen Tradition des Gartenbaus, die „Erfurter Gartenschätze“. Hier grünt und blüht eine Auswahl bekannter alter Erfurter Sorten, z. B. der Blumenkohl „Erfurter Zwerg“, die Buschbohne „Ruhm von Erfurt“, der Kopfsalat „Brauner Trotzkopf“, die Puffbohne „Beste Erfurter Volltragende“ oder der Weißkohl „Juniriesen“ neben Neuheiten.
Der große Gemüsebereich schafft die direkte Verbindung zur großen Erfurter Gartenbautradition. Vom Setzling bis hin zur Blüte sollen die Besucher die mehr als 100 verschiedenen Gemüsesorten und anderen Nutzpflanzen auf eine neue Art und Weise erleben. Natürlich wird hier der Waid, das „goldene Vlies Erfurts“, eine zentrale Rolle spielen.
Mit Christian Reichart nahm der Gartenbau als Erfolgskapitel der Erfurter Stadtgeschichte im 18. Jahrhundert seinen Anfang. Es verhalf Erfurt zu wirtschaftlichem Aufschwung und Reichtum. Die großen Gartenschauen des 19. Jahrhunderts oder die Internationale Gartenbauausstellung 1961 prägten den Ruf als Blumenstadt. In dieser Tradition steht die Bundesgartenschau Erfurt 2021.

Besondere BUGA-Momente
171 Tage Bundesgartenschau, das sind auch 25 gut gefüllte Themenwochen und vielfältige Veranstaltungsreihen. Unvergessliche BUGA-Momente verspricht die Vielfalt von Ausstellung & Kunst, Andachten/Gottesdienste, Feste, Führungen, Gesundheit, Hallenschauen, i-Punkt Grün, Kinder- und Familienprogramm, Kino, Kulinarik, Lesung, Musik, sonstige Veranstaltungen, Tanz, Theater & Performance, Vorträge & Workshops.
Großartige Ausstellungen laden an besondere Orte mit historischem Charakter ein: in die Peterskirche oder die Defensionskaserne auf dem Petersberg und in das Deutsche Gartenbaumuseum im egapark.
Die BUGA Erfurt 2021 ist eine Gartenschau der kurzen Wege. Die Straßenbahn verbindet beide Ausstellungsflächen, die Tageskarte ist gleichzeitig Fahrkarte. Auch zu Fuß gelangen die Besucher innerhalb von 20 Minuten auf einem gemütlichen Spaziergang von einer zu anderen Fläche. Dabei tauchen sie gleichzeitig ein in die lebhafte Erfurter Altstadt, deren Charme sich kein Besucher entziehen kann.
Bundesweit ist der Vorverkauf der Tageskarten (25 Euro für einen Erwachsenen) in mehr als 250 Vorverkaufsstellen im November 2020 gestartet.

Eine Dauerkarte ist die beste Voraussetzung, um möglichst viel von der Gartenschau und von Erfurt zu erleben, keine Ausstellung und kein Gartenthema zu verpassen oder aus der großen Vielfalt von Veranstaltungen auszuwählen. Bis zum 22. April 2021 gibt es die Dauerkarten zum Vorzugspreis von 100 Euro in Erfurt und im BUGA-Ticketshop! Ab Beginn der Gartenschau wird die Karte dann für 125 Euro verkauft.

Aktueller Hinweis
Wir tun alles, damit die Bundesgartenschau in Erfurt ein Erfolg wird – für alle Erfurter und unserer Besucher. Die geltenden Bestimmungen und Regelungen im Zusammenhang mit der Coronapandemie können sich aktuell verändern. Besucher der BUGA können gegenwärtig die großzügigen Freiflächen nutzen und dort entspannte Stunden inmitten einzigartiger Blütenpracht genießen. Veranstaltungen sind aktuell nicht möglich, Ausstellungen in Gebäuden und auch das Wüsten- und Urwaldhaus Danakil nicht zugänglich. Die Gastronomie ist auf To-Go-Angebote eingeschränkt. Wir empfehlen vor dem BUGA-Besuch, sich über die aktuellen Möglichkeiten und Voraussetzungen zu informieren.

Information:
In drei Schritten zum BUGA-Besuch:

  • Karte online kaufen
  • Online für den Besuchstag anmelden (auch bei Dauerkarten)
  • Gültigen, amtlichen negativen Coronatest mitbringen oder im Testzentrum an der Messe machen lassen

Öffnungszeiten:
Ticketservice und Einlass Haupteingänge: 09:00 bis 20:00 Uhr
Ticketservice und Einlass Nebeneingänge: 09:00 bis 18:00 Uhr
Fahrstuhl Petersberg: 08:45 bis 20:00 Uhr
Info-und Servicepunkte: 09:00 bis 20:00 Uhr

Anreise:
Der Kauf einer Tages-oder 2-Tageskarte für die BUGA 2021 beinhaltet ein Tagesticket für den Öffentlichen Personennahverkehr in Erfurt.
Die beiden BUGA-Standorte Petersberg und egapark sind ab Beginn der BUGA mit der Straßenbahnlinie 2 verbunden. Die Fahrtzeit zwischen beiden Standorten beträgt 7 Minuten.
Der Fußweg von einem zum anderen Standort beträgt ca. 20-30 Minuten.
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit Fern- und Nahverkehrszügen oder Regionalbus- und Überlandbussen können Sie bis Erfurt Hauptbahnhof/Busbahnhof fahren.

Wenn Sie mit den Nahverkehrszügen anreisen sind Sie mit dem BUGA-Ticket Erfurt günstig unterwegs:
50 Prozent Rabatt auf den Flexpreis für die Hin- und Rückfahrt zur BUGA!
Für die Anreise nach Erfurt Hbf lösen Sie ein Flexpreis-Ticket und können in Verbindung mit einer BUGA-Tageskarte die Rückreise am selben Tag kostenfrei antreten. Mehr Infos zu den Angeboten finden Sie auf den Seiten der Erfurter Bahn und der DB Regio Süd-Ost.

Mit der Erfurter Stadtbahnlinie geht es vom Erfurt Hauptbahnhof wie folgt weiter:
Die Stadtbahnlinie 2 in Richtung „P+R-Platz Messe“ wird während der BUGA durchgängig vom Hauptbahnhof zu den beiden Ausstellungsflächen Petersberg und egapark verkehren. Die Straßenbahn fährt von 09:00 – 19:00 Uhr im 10-Minuten-Takt.

Zum Petersberg
Das BUGA-Gelände Petersberg ist von der Haltestelle „Domplatz Süd“ fußläufig in knapp 10 Minuten über den Domplatz, den sich anschließenden Panoramaweg und den neuen Aufzug parallel zur Festungsmauer zu erreichen.

Zum egapark
Der Haupteingang des BUGA-Geländes „egapark“ ist von der Haltestelle „egapark“ fußläufig zu erreichen. Eine weitere Eingangs- bzw. Ausgangsmöglichkeit befindet sich in fußläufiger Entfernung zur Haltestelle „Gothaer Platz“.

Fahrtzeiten:
Erfurt Hauptbahnhof – Domplatz Süd: 7 Minuten Fahrzeit
Domplatz Süd – egapark: 7 Minuten Fahrtzeit
Erfurt Hauptbahnhof – egapark: 14 Minuten Fahrtzeit

Mit dem Rad:
Erfurt ist an das regionale und überregionale Thüringer Radfernwegenetz angeschlossen. Folgen Sie aus Osten und Westen dem Radfernweg „Thüringer Städtekette“, aus Norden und Süden dem „Gera-Radweg“. An den Eingängen zu den BUGA-Standorten Petersberg und egapark befinden sich Fahrradständer. Genauere Informationen zu der Anreise mit dem Fahrrad folgen in Kürze.
Mit dem Radroutenplaner Thüringen können Sie Ihre BUGA-Radroute digital planen.

Anreise mit dem PKW über die A 71:
Fahren Sie auf der A71 Richtung Erfurt und verlassen Sie diese bei der Ausfahrt Erfurt-Bindersleben. Anschließend fahren Sie Richtung Erfurt-Bindersleben/Flughafen/Erfurt-Zentrum/Messe weiter und folgen der Eisenacher Straße stadteinwärts. Durchfahren Sie die Ortschaft Schmira und folgen Sie schließlich dem BUGA-Parkleitsystem.

Auf dem Messegelände stehen genügend Parkplätze zur Verfügung. Zudem gibt es die Möglichkeit auf dem Messe-Parkplatz die vier vorhandenen E-Ladesäulen zu nutzen. Die Säulen befinden sich in der ersten Parkreihe am Messe-Vorplatz. Karten für den Ladevorgang gibt es am Empfang der Messe.
Barrierefreie Parkplätze befinden sich ebenfalls auf dem Messe-Parkplatz und an der ARAL-Tankstelle direkt neben dem egapark-Gelände.

Wir verlosen 1 x 2 Tageskarten für Ihren Besuch auf der BUGA. Senden Sie bis 17.05.2021 eine Mail mit „Buga 2021“ an verlosung@lausitzerverlagsanstalt.de. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Viel Glück!

Fotos+ Text: Bundesgartenschau Erfurt 2021 gemeinnützige GmbH

In this article