Dachstuhlbrand in Bautzen

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es in der Nacht am Samstag zum Brand eines Dachstuhls in einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt von Bautzen. Die Bewohner blieben dabei...

451
451

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es in der Nacht am Samstag zum Brand eines Dachstuhls in einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt von Bautzen. Die Bewohner blieben dabei unverletzt.

Eine Anwohnerin teilte über den Notruf der Feuerwehr mit, dass sie ein Feuer im Dachstuhl eines Hauses wahrgenommen habe. Die Kameraden der Feuerwehr Bautzen sowie der Freiwilligen Feuerwehren aus Bautzen-Mitte, Stiebitz und Niederkaina waren mit elf Fahrzeugen und 67 Kameraden im Einsatz. Bei Eintreffen stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden und konnten mithin erst um 06:15 Uhr beendet werden. Versteckt aufflammende Glutnester fachten das Feuer immer wieder an und erschwerten die Löscharbeiten. Zudem ging von herabfallenden Dachziegeln eine zusätzliche Gefahr für die Einsatzkräfte aus. Ein unmittelbar am Brandobjekt geparkter Pkw wurde dabei beschädigt.
Aus dem Objekt wurden zehn Personen evakuiert. Vorsorglich wurden auch die 13 Bewohner eines Nachbarhauses in Sicherheit gebracht. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Das Haus bleibt aufgrund der Schäden und Verrußungen bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Bewohner kamen teils bei Verwandten und Freunden teils in Notunterkünften unter. Die Bewohner des Nachbarhauses konnten mittlerweile wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Bereich der Schülerstraße bleibt auch nach Ende der Löscharbeiten voll gesperrt, da die Gefahr herabstürzender Gebäudeteile besteht.
Zur Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine verlässlichen Angaben gemacht werden. Ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei wurde beauftragt den Brandort zu untersuchen um Hinweise auf die Ursache zu ermitteln.

In this article