Kunst im Grünen!

KUNST[aus]TAUSCH im Garten und Atelier des Arztes und Malers Dr.Dietmar Wappler in Bautzen Am Pfingstwochenende öffnen sachsenweit wieder zahlreiche Ateliers – die Initiative „KUNST: offen in Sachsen“ wurde...

227
227

KUNST[aus]TAUSCH im Garten und Atelier des Arztes und Malers Dr.Dietmar Wappler in Bautzen

Am Pfingstwochenende öffnen sachsenweit wieder zahlreiche Ateliers – die Initiative „KUNST: offen in Sachsen“ wurde genehmigt und findet – auch und gerade in diesem Jahr des langen Verzichts auf Kultur – statt! Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich in den Ateliergarten am Stadtrand von Bautzen eingeladen. Um den geltenden Corona-Abstandsregeln zu entsprechen, werden die Bilder draußen und drinnen im Atelier mit viel Freiraum ausgestellt.

Die Räume blieben so erhalten, wie sie der Künstler Dietmar Wappler (1938 – 2010) vor zehn Jahren verlassen hatte. Der bekannte Bautzner Arzt hat sein Leben lang gemalt. Dass er sich entschlossen hatte, Medizin statt Malerei zu studieren, ermöglichte ihm eine freie Hinwendung zur Kunst, unabhängig vom Diktat des sozialistischen Realismus.

In seinem ehemaligen Atelier erhält der Besucher Einblicke in erfindungsreiche Farbtechniken. Ungewöhnliche Malgründe wie Gewächshausfolie in übergroßen Formaten, auf die der Künstler mit Bitumen durchsichtige Landschaften malte, werden dort vor Augen geführt.

“Ich male vorrangig im Freien, es geht um die Authentizität des Ortes, die Stimmung vor Ort und um einen gewissen Rausch der Sinne; die Prozesse der Bildfindung sollen transparent bleiben. Das Bild soll natürlich Aufmerksamkeit erregen, es soll schockieren, faszinieren, es soll schön sein, es soll verletzen – Es kann weh tun. Das ist die menschliche Dimension auch in einer Landschaft.” (Dietmar Wappler 2003)

Dr. Dietmar Wappler, Foto: Astrid Wappler, Kunsthistorikerin

Wer mag, kann sich ebenfalls unter dem freien Himmel des Ateliergartens an die Staffelei stellen, einen Skizzenblock zur Hand nehmen und die unmittelbare Atelier-Umgebung zu Papier bringen. Und wer auf der Suche nach einem Geschenk oder einem Bild für die eigenen vier Wände ist, kann es hier erwerben oder gegen ein eigenes mitgebrachtes Kunstwerk tauschen. Wie einige Ausstellungsstücke verraten, hatte Dietmar Wapplers früher selbst mit Künstlerfreunden solch einen Kunsttausch praktiziert: Kunst gegen Kunst. Einen Überblick über seine Bildwerke verschafft ein individueller Rundgang durch das Atelier mit der Kunsthistorikerin Astrid Wappler, Tochter des Künstlers.

Dazu sind alle Besucher am 31. Mai und 1. Juni 2020 ohne Voranmeldung von 10 bis 18 Uhr in Bautzen, Ortsteil Stiebitz, Dresdner Str. 119 a willkommen. Es wird um die eigenverantwortliche Beachtung der Abstands- und Hygienehinweise gebeten. Die Familie des Künstlers freut sich auf das gemeinsame Schauen, auf inspirierende Gespräche über die Kunst und die Welt bei Saft, Wein und Musik im Freien!

Infos unter https://kunst-offen-in-sachsen.de/

Anfragen zur Kunst Dietmar Wapplers gern an astridwappler@aol.com oder 01791963822.

In this article